Große Segenstage in Manila

21.11.2018

Abschiednehmen von Bezirksapostel Urs Hebeisen

Der neue Bezirksapostel Edy Isnugroho

Konzert am Samstag in der Gemeinde Makati

Willkommen zur Apostelversammlung am Montag (alle Fotos: NAC SEAsia)

Ruhestand nach 43 Jahren Amtstätigkeit: Stammapostel Jean-Luc Schneider hat auf seiner Reise in die Philippinen den langjährigen Bezirksapostel Urs Hebeisen in den Ruhestand verabschiedet. Er sei ein Abenteurer für den Herrn gewesen, bestätigte er ihm.

Vom 16.-20. November 2018 war der internationale Kirchenleiter zu Besuch in Manila, der Hauptstadt der Philippinen. Die Tage waren mit mehreren Treffen gut ausgelastet. 40 weitere Apostel aus dem südostasiatischen Bereich und etliche Gäste aus Australien, Europa und Nordamerika waren gekommen. Aus 20 verschiedenen Ländern waren Gäste angereist. Der Gottesdienst am Sonntag fand im Palacio de Maynila statt. Predigtgrundlage war der Text aus Jakobus 1,12: „Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, die Gott verheißen hat denen, die ihn lieb haben.“

Verabschiedung in den Ruhestand

Am Ende des Gottesdienstes ordnete der Stammapostel die Leitung des riesigen Bezirksapostelbereiches neu. Bezirksapostel Hebeisen trat feierlich in den Ruhestand. 43 Jahre lang war er als Amtsträger der Kirche unterwegs gewesen, davon 36 Jahre im Apostelamt. In den letzten zehn Jahren leitete er die Kirche in Südostasien.

Der Lebenslauf des Bezirksapostels liest sich abenteuerlich: 1952 in Basel/Schweiz geboren, 1976 wanderte er nach Japan aus, danach folgte Hong Kong und seit 1982 ist sein Zuhause in Manila/Philippinen. In Tokio wurde er am 18. September 1977 als Diakon bestätigt und diente in den folgenden Jahren als Priester, Evangelist und Bezirksevangelist. Seit dem 12. Dezember 1982 ist er als Apostel tätig. Am 7. Mai 1995 erfolgte der erweiterte Auftrag als Bezirksapostelhelfer. Am 18. Januar 2009 ordinierte ihn der damalige Stammapostel Wilhelm Leber zum Bezirksapostel.

Stammapostel Schneider schrieb an die Apostel weltweit: „Wir danken unserem Bezirksapostel und Freund Urs Hebeisen von ganzem Herzen für die vielen Jahre, die er in den Dienst des Herrn und den ihm anvertrauten Gemeinden gestellt hat und wünschen ihm und seiner Gattin einen schönen und reich gesegneten Ruhestand.“

Ein neuer Bezirksapostel

Zum Nachfolger beauftragte der Stammapostel den langjährigen Apostel Edy Isnugroho (55) aus Yogyakarta/Indonesien, ebenfalls ein Mann mit großer Erfahrung und tiefem Glauben. Er leitet nun als Bezirksapostel die Neuapostolische Kirche Südostasien. Darin zusammengefasst sind die Gemeinden in Brunei, Indonesien, Laos, Malaysia, Myanmar, Palau, Philippinen, Sabah, Sarawak, Singapur, Thailand, Vietnam. Bischof Samuel Tansahtikno (47) wird ihn zusätzlich in den Philippinen unterstützen. Er empfing das Apostelamt und wird zugleich als Bezirksvorsteher in der Gebietskirche Philippinen Verantwortung tragen.

Auch die Gebietskirche Indien erhielt einen neuen Apostel: Der bisherige Bezirksevangelist Prem Mohan Ray (48) aus Bengaluru wurde in das Apostelamt ordiniert.

Apostelversammlung

Am Montag versammelte Stammapostel Schneider noch einmal alle Apostel aus der Region zu einer Apostelversammlung. Kernpunkte seiner Ausführungen waren die Vertiefung des Verständnisses von der Wiederkunft des Herrn Jesus Christus und die angekündigten Veränderungen im Amtsverständnis.