NAK Süddeutschland ist Gastmitglied in der ACK Baden-Württemberg

04.04.2017

Apostel Volker Kühnle (links) und der ACK-Vorsitzende, Dr. Peter Birkhofer (Foto: ACK BW)

AG KKR vor der Mitgliederversammlung der ACK Deutschland in Magdeburg (Foto: ACK Deutschland)

Zürich/Stuttgart. Seit Donnerstag, 30. März 2017, ist die Neuapostolische Kirche Süddeutschland Gastmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Baden-Württemberg. Rund 16 Jahre Kennenlernphase und Vorbereitungszeit liegen vor diesem Ergebnis.

Apostel Volker Kühnle, der von Anfang an die Delegationsgespräche mit der regionalen ACK verantwortete, brachte seine Freude über die einstimmige Aufnahme der Neuapostolischen Kirche in die ACK zum Ausdruck. Beide Seiten zeigen sich dankbar für das in den letzten Jahren gewachsene Vertrauen und freuen sich nun auf die gemeinsame Arbeit.

Gespräche seit 2001

2001 traten die Kontakte und Gespräche zwischen der Neuapostolischen Kirche und der ACK in Baden-Württemberg in einen regelmäßigen Turnus. Auch auf lokaler Ebene, in den Städten und Dörfern, gibt es gute Beziehungen zwischen neuapostolischen Gemeinden und Gemeinden der ACK-Mitgliedskirchen. Ab 2008 folgten offizielle Kontaktgespräche auf Bundesebene mit der ACK Deutschland. Für die Neuapostolische Kirche war die Arbeitsgruppe Kontakte zu Kirchen und Religionen (AG KKR) federführend daran beteiligt. Am Internationalen Kirchentag (IKT) der Neuapostolischen Kirchen 2014 in München, überbrachte Dr. Elisabeth Dieckmann, Geschäftsführerin der ACK Deutschland die guten Wünsche aller in der Bundes-ACK zusammengeschlossenen Kirchen. 2013 vereinbarten NAK und ACK eine Kommunikations- und Reflexions-Phase.

Vorstellung vor der Bundes-ACK

Die AG KKR war es auch, die am Mittwoch, 29. März 2017, ein Vorstellungsgespräch mit der Mitgliederversammlung der Bundes-ACK in Magdeburg führte. Präsentation, Fragen-und-Antworten-Runde, Gespräche untereinander ließen die rund 50 Teilnehmer der Besprechung aufeinander zugehen. Seit 2013 herrscht zwischen Neuapostolischer Kirche und ACK Deutschland die Verabredung, die dreijährige Kommunikations- und Reflexionsphase abzuwarten, bevor die Neuapostolische Kirche einen Antrag auf Gastmitgliedschaft in der Bundes-ACK stellt. Nun wird die AG KKR demnächst in den Vorstand der ACK Deutschland eingeladen werden, um den weiteren Weg miteinander abzustecken.

Gute Beziehungen auf allen Ebenen

Auch zu anderen regionalen Arbeitsgemeinschaften bestehen Beziehungen. So werden in Kürze Delegationsgespräche mit der ACK Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen stattfinden. In Mecklenburg-Vorpommern besitzt die Neuapostolische Kirche bereits den Gaststatus wie in weiteren rund 50 lokalen ACKs. In Europa gibt es zudem Mitgliedschaften in der nationalen Ökumene in Luxemburg, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz.

Beim 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin im Mai wird die Neuapostolische Kirche wie schon in den Vorjahren mit einem eigenen Stand vertreten sein.

Siehe auch unsere Meldung auf der Webseite der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland.