Heimgang von Bezirksapostel i.R. Alfons Tansahtikno

19.09.2016

 

Zürich/Indonesien. Nach langer Krankheit ging am Sonntag, 18. September 2016, Bezirksapostel i.R. Alfons Tansahtikno im Alter von 72 Jahren heim. Alfons Tansahtikno war von 1985 bis zu seiner Ruhesetzung am 18. Januar 2009 als Bezirksapostel in Indonesien tätig.

Alfons Tansahtikno wurde am 25. Januar 1944 in Surabaya, Java, geboren und 1948 getauft. Das Sakrament der Heiligen Versiegelung empfing er im gleichen Jahr durch Apostel Gradus Faassen. 1961 empfing er als 16-Jähriger das Diakonenamt, 1968 das Priester- und 1976 das Bezirksältestenamt. Stammapostel Hans Urwyler ordinierte ihn 1982 in Stuttgart/Deutschland zum Bischof und Stammapostel Richard Fehr - damals als Bezirksapostel - am 31.07.1985 in Bandung zum Bezirksapostel.

Am 18. Januar 2009 versetzte ihn Stammapostel Wilhelm Leber in Yogyakarta in den altersbedingten Ruhestand. 48 Jahre lang war Alfons Tansahtikno als Amtsträger der Neuapostolischen Kirche tätig.

47 Jahre war Alfons Tansahtikno mit seiner Frau Waty Tanusetia verheiratet. Aus der Ehe gingen vier Töchter und ein Sohn hervor, der heute als Bischof in der Gebietskirche Südostasien tätig ist.