Medienangebot 2015: nacnews ist die News-App

15.08.2015

(all photos: NAKI)

Mit einem einzigen Klick erhält der Anwender Nachrichten aus der NAK-Welt auf sein Smartphone oder Tablet. Zum 17. August wird die Ansicht optimiert, eine Push-Funktionalität implementiert und die spanische Sprache eingerichtet.

Seit einigen Jahren bietet die Neuapostolische Kirche International eine Applikation zur Ansicht von Nachrichten aus der Welt der NAK an. Die umgangssprachlich "App" genannte Anwendung nutzen seit Anfang 2010 viele tausend Kirchenmitgliedern zur täglichen Information. Auf dem mobilen Gerät ist die Software in wenigen Augenblicken installiert. Danach zeigt die App – ohne weitere Registrierung oder Anmeldung – immer wieder aktualisiert Nachrichten von teilnehmenden Websites aus aller Welt übersichtlich an.

Zum 17. August wird die NAK News-App in nacnews umbenannt. Die App erhält ein neues Logo und ist damit deutlich als Teil der kircheneigenen Medien erkennbar. Die App unterstützt Geräte mit iOS und Android.

Optimierte Ansicht für mehr Information

Für inzwischen immer größer werdende Displays wurde in der neuen Version die Ansicht angepasst. Anwender von Tablets erhalten eine eigene, mehrspaltige Darstellung der Nachrichten. Die neue App nutzt den Platz auf den großen Displays optimal aus.

Push-Funktionalität für umgehende Information

Ab sofort können Anwender einzelne Feeds in der App abonnieren. Mit diesem Abonnement lassen sich Nachrichten ausgewählter Websites mit einer Push-Benachrichtigung direkt im Display anzeigen, sobald sie veröffentlicht sind. Wichtige Informationen erscheinen noch schneller.

Erweiterung um spanische Sprache für internationale Information

Für die Auswahl von Nachrichten, so genannte Feeds, bietet die App künftig auch den spanischen Sprachkanal. Anwender wählen Nachrichten in englischer, deutscher, französischer und/oder spanischer Sprache aus. Auch die individuellen Einstellungen der App lassen sich in diesen vier Sprachen vornehmen.

Neue Funktionen in Version 3.0.0 im Überblick

Viele Details der nacnews App wurden in Version 3 optimiert oder ganz neu entwickelt; unter anderem:

  • eine schnellere Aktualisierung der Startseite mittels Gestensteuerung: Ziehen für Aktualisierung – „pull to refresh“
  • keine Begrenzung der Voransicht: Übersichten lassen sich dynamisch weiterscrollen
  • eine einheitliche, fünfzeilige Voransicht bei allen Meldungen; unabhängig von Sprachauswahl und Displaygröße
  • eine komfortable Slideshow: oberhalb von Artikel einfach mit Wischgesten durch Bildergalerien scrollen
  • ein deutlich reduzierter Speicherverbrauch
  • eine zusätzliche Menüsprache: Spanisch
  • eine Pushfunktion für den direkten Empfang von neuen Meldungen; Nachrichtenquellen können im Menü Quellen individuell ausgewählt werden
  • ein integrierter Browser für schnelle Ansicht der originalen Nachrichtenquellen/Websites
  • eine übersichtliche drei Spalten-Ansicht auf dem iPad

Gebietskirchen und Kirchenbezirke anmelden

Redakteure von Gebietskirchen und Kirchenbezirken können die Nachrichten ihrer Websites jederzeit in die nacnews-App einbinden lassen. Über eine Schnittstelle nimmt die App Nachrichten automatisch auf und stellt sie interessierten Lesern zur Ansicht bereit.

Kontakt für Redakteure und Webmaster zur Aufnahme in die nacnews-App: info@nac.today

Links zu Apple itunes (http://bit.ly/1CBLvC1) and google play (http://bit.ly/1OihIqG)