BAV beschließt Neukonzeption von Lehrwerken für den Kinderunterricht

17.03.2011

Bezirksapostel Mark Woll ist Vorsitzender der Projektgruppe CTM

Bezirksapostel Norberto Passuni, Mitte (Fotos: NAKI)

Buenos Aires. Die Überarbeitung der Lehrmaterialien für die Kinderunterrichte in der Neuapostolischen Kirche war erstes Schwerpunktthema der internationalen Bezirksapostelversammlung, die heute in Buenos Aires eröffnet wurde. Elf Jahre lernen neuapostolische Kinder in kirchlichen Unterrichten, von der Vorsonntagsschule bis zur Konfirmation. Zu Beginn der Frühjahrstagung begrüßte Stammapostel Wilhelm Leber alle Bezirksapostel und Bezirksapostelhelfer mit einem geistlichen Teil.

„Ich begrüße euch herzlich zur ersten Bezirksapostelversammlung im Jahr 2011“, mit diesen Worten eröffnete Stammapostel Wilhelm Leber die Frühjahrskonferenz aller Bezirksapostel und Bezirksapostelhelfer der Neuapostolischen Kirche weltweit. Namentlich begrüßte er Bezirksapostel Rüdiger Krause (Norddeutschland) und Bezirksapostelhelfer Patrick Mkhwanazi (Südostafrika), da sie zum ersten Mal anwesend waren.

Die Schwachen annehmen

Das Wort aus der Apostelgeschichte 20,35 war Grundlage des geistlichen Teils am Anfang der Sitzung: „Ich habe euch in allem gezeigt, dass man so arbeiten und sich der Schwachen annehmen muss im Gedenken an das Wort des Herrn Jesus, der selbst gesagt hat: Geben ist seliger als nehmen.“ Es stammt aus der Abschiedsrede des Apostels Paulus von den Ältesten in Ephesus. Der Stammapostel appellierte an seine engsten Mitarbeiter, sich den Glaubensschwachen, den Mutlosen und Hoffnungslosen, den Gleichgültigen und Eigenwilligen zuzuwenden. Seine Empfehlung: „Solche die uns Mühe machen oder vielleicht sogar ablehnen, wollen wir gerade nicht ausgrenzen. Es ist ein besonderes Zeichen der Liebe Jesu, sie anzunehmen und ihnen besondere Zuwendung zu geben.“

Neue Unterrichtsmaterialien für Kinder

Bezirksapostel Mark Woll führte in das erste Hauptthema der BAV ein,  Kinderunterrichte in der Neuapostolischen Kirche. Im Idealfall werden neuapostolische Kinder elf Jahre lang vom Vorsonntagsschulalter bis zur Konfirmation unterrichtet. Eine sehr aufwändige weltweite Analyse der Lehrmittel ergab, dass die vorhandenen Unterrichtsmaterialien überarbeitet werden müssen. Die Projektgruppe CTM (Children’s Teaching Material) wird sich in den nächsten Jahren in festgelegten Schritten damit befassen. So soll das vorhandene Konfirmandenunterrichtsbuch bis Juni 2012 an den neuen Katechismus angepasst werden. Danach werden für das Sonntagsschulbuch etliche neue Unterrichtsstunden geschrieben und bis Anfang 2013 fertiggestellt. Parallel dazu soll das Buch für den Religionsunterricht überarbeitet werden. Das Vorsonntagsschulbuch soll bis Frühjahr 2015 komplett neu gestaltet werden. Und zuletzt sollen auch Schulungsbücher für die vielen ehrenamtlichen Lehrkräfte – gezielt für Vorsonntagsschule, Sonntagsschule und Religionsunterricht sowie für Kinder mit sonderpädagogischen Bedürfnissen – bis 2017 aufgelegt werden, so der Plan.

Um die Kosten dafür im Rahmen zu halten, sollen die Lehrmaterialien in künftigen Jahren in elektronischer Form über die Webseiten der verschiedenen Gebietskirchen abgerufen werden können.

Kategorie: Südamerika, NAKI News