Gratulation an die neue Ratsvorsitzende der EKD

03.11.2009

Die neue Ratsvorsitzende der EKD, Dr. Margot Käßmann (Foto: EKD)

Zürich. Dr. Margot Käßmann, Landesbischöfin der evangelischen Kirche Hannover, ist am letzten Mittwoch zur neuen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland gewählt worden. Sie ist damit Nachfolgerin des bisherigen Ratsvorsitzenden, Bischof Wolfgang Huber. Die Neuapostolische Kirche gratuliert herzlich.

Stammapostel Wilhelm Leber bringt in seinem Glückwunschschreiben an die neu gewählte Ratsvorsitzende zum Ausdruck, dass mit diesem neuen Amt verantwortungsvolle, herausfordernde Aufgaben verbunden seien. „Künftig werden Sie Ihre Kirche nach innen und in der Gesellschaft repräsentieren“, heißt es in dem Schreiben weiter. Dazu brauche es die Kraft des Ausgleichs und der Integration. „Ihre bisherige Arbeit spricht sehr dafür, dass Sie gute Impulse für ein christliches Miteinander setzen werden.“

Auch Apostel Volker Kühnle, Vorsitzender der Projektgruppe Ökumene der Neuapostolischen Kirche, hat ein Gratulationsschreiben an Bischöfin Käßmann geschickt und schreibt darin, dass mit der Wahl zum einen die überaus große Wertschätzung der Ratsmitglieder für ihre ausgeprägte Fach- und Führungskompetenz zum Ausdruck komme. „Zum anderen ist dies sicherlich auch eine besondere Krönung Ihres jahrzehntelangen vielfältigen pastoralen und ökumenischen Wirkens zum Wohl Ihrer Kirche und Ihrer Gläubigen.“

Mit Dr. Margot Käßmann steht erstmals eine Frau an der Spitze der EKD. Die 51 Jahre alte Landesbischöfin ist für die nächsten sechs Jahre gewählt.

Wir gratulieren herzlich.

Kategorie: Deutschland