Schweizerischer Architekturpreis für Kirche in Zuchwil

27.12.2005

Zuchwil/Solothurn. Am 14.August 2005 fand der feierliche Weihegottesdienst des neuen Kirchengebäudes der Neuapostolischen Kirche in Solothurn-Zuchwil statt. Nach 18 Monaten Bauzeit konnte das Projekt "Hand in Hand" der Gemeinde übergeben werden. Jetzt erhielt das Architektenbüro smarch die Auszeichnung "Der Bronzene Hase."

Bezirksapostel Armin Studer aus der Schweiz war in seiner Weihepredigt auf die besondere Symbolik des Gebäudes eingegangen. Die untere Hand stelle die Verbindung zwischen Erde und Himmel dar, so der schweizerische Kirchenpräsident: "Die obere Hand legt sich schützend auf die heilige Stätte. Die Zukunft der Gemeinde soll sein: miteinander "Hand in Hand" auf dem Glaubensweg vorwärts zu schreiten."

Die Pläne des Architektenbüros smarch waren aus den sieben teilnehmenden Büros ausgelobt worden. Für den originellen Kirchenneubau der Neuapostolischen Kirche in Zuchwil wurde smarch der "Bronzene Hase" - der einzige Architekturpreis der Schweiz - verliehen. Aus Anlass der Preisvergabe wird die Kirche am Mittwoch, 28. Dezember 2005, im Schweizer Fernsehen vorgestellt werden.

Weitere Details lesen Sie hier.

Kategorie: Schweiz, Berichte aus aller Welt