Wolfgang Nadolny neuer Bezirksapostel für Berlin

18.01.2005

Berlin. Wolfgang Nadolny (48) heißt der neue Bezirksapostel für die Gebietskirche Berlin und Brandenburg. Er tritt damit in die Fußstapfen von Bezirksapostel Fritz Schröder, der am Sonntag, 16. Januar 2005, in der Gemeinde Berlin-Lichtenberg nach 46 Jahren Amtstätigkeit feierlich in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Stammapostel Richard Fehr dankte dem scheidenden Bezirksapostel, der in Kürze seinen 66. Geburtstag feiern darf. Im Alter von 16 Jahren wurde Fritz Schröder neuapostolisch. Seit 1982 diente er als Apostel, seit 1988 als Bezirksapostel. Einen besonderen Platz in seinem Herzen hatten auch die Glaubensgeschwister in den entfernten Ländern im Osten der Weltkarte - kein Weg sei ihm zu weit gewesen, keine Reise zu beschwerlich, so der Stammapostel.

Wolfgang Nadolny heißt sein Nachfolger. Eine Überraschung war das für die Gottesdienstteilnehmer nicht mehr. Dieser Amtswechsel war bereits im November letzten Jahres durch ein Schreiben des Bezirksapostels Schröder an alle Gemeinden bekannt gemacht worden. Bezirksapostel Nadolny wird auch als Bezirksapostel für Russland und weitere Länder im Osten die seelsorgerische und organisatorische Arbeit der Kirche dort verantworten.

Stammapostel Fehr diente mit einem Wort aus Psalm 94,19 "Ich hatte viel Kummer in meinem Herzen, aber deine Tröstungen erquickten meine Seele". Dazu sagte er unter anderem, dass viele Sorgen, Lasten, Anfechtungen, Kummer und Leid getragen werden müssten - "der Herr aber kann und wird immer wieder trösten, durch den wahren und echten Tröster, den Heiligen Geist".

Insgesamt rund 27.000 Mitglieder in 135 Gemeinden zählt die Gebietskirche Berlin-Brandenburg. In Russland und anderen Anrainerstaaten werden über 48.000 Glaubensgeschwister betreut. Weitere Informationen aus der Gebietskirche Berlin-Brandenburg:
www.nak-berlin-brandenburg.de