Zwei neue Apostel und vier neue Bischöfe in Chicago ordiniert

07.09.2004

Chicago. "Die Ernte ist groß, der Arbeiter aber sind wenige" - an diese Jesuworte erinnerte Stammapostel Richard Fehr anlässlich seines Gottesdienstes in Chicago: zwei bekannte Glaubenspersönlichkeiten, die Apostel Ernest Vovak und Walter Wicke, setzte er in den Ruhestand, zwei Apostel und vier Bischöfe empfingen ihr neues Amt.

Felix Manuel Diaz Salazar (Venezuela) und Julio Cesar Yepez Moratinos (Panama) heißen die beiden neuen Apostel. Sie dienen künftig im ausgedehnten Arbeitsbereich von Bezirksapostel Richard Freund. Die Gebietskirche USA darf sich zudem über vier neue Bischöfe freuen: James Edward Fendt, Mark Fuerbach, Gary Morse und Walter Peter Schmidt.

Schweren Herzens setzte der Stammapostel zwei bewährte Apostel wegen Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand. Ernest Vovak (*1938) war ein großer Eiferer für die Sache des Herrn, betonte der Stammapostel bei seiner Dankesrede an den scheidenden Gottesknecht. Seit 1959, also 45 Jahre lang diente er als Amtsträger der Neuapostolischen Kirche, nicht nur in Nordamerika, sondern auch in Indien, in Südostasien und Afrika.

Walter Wicke ist bereits 70 Jahre alt. Er stammt ursprünglich aus Kassel/Deutschland, emigrierte aber 1955 nach Venezuela. 37 Jahre lang diente er als Amtsträger der Kirche in Venezuela, Panama und El Salvador. Dazu Stammapostel Fehr: "Mit tiefem Gottvertrauen und unerschütterlichem Glauben hegte und pflegte Apostel Wicke die Schafe der Herde Christi in diesen Ländern und der Herr segnete seine Arbeit wunderbar."

Der Festgottesdienst stand unter dem Textwort aus Philipper 2,13: "Denn Gott ist's, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen." Der Stammapostel forderte die Gottesdienstteilnehmer dazu auf, sich immer wieder Herz und Sinn reinigen zu lassen, "damit uns göttliche Gedanken durch das Leben leiten können".

Hier erfahren Sie mehr über das rege Gemeindeleben in unseren Kirchen in den USA: www.newapostolicchurch.org