8.2.10 Das Heilige Abendmahl als Gemeinschaftsmahl

Das Heilige Abendmahl ist in dreifacher Hinsicht ein Gemeinschaftsmahl:

  • Gemeinschaft schließt der menschgewordene und verherrlichte Gottessohn in der Abendmahlsfeier zunächst mit seinen Aposteln. Darin erfährt die ursprüngliche Situation bei der Stiftung des Heiligen Abendmahls ihre Wiederholung.

  • Gemeinschaft schließt der Auferstandene in der Abendmahlsfeier aber auch mit dem Gläubigen, der das Mahl würdig und zu seinem Heil genießt.

  • Gemeinschaft im Heiligen Abendmahl hat zudem die gottesdienstliche Gemeinde untereinander.

Siehe auch