3.4.9.1 Jesus stiftet das Abendmahl

Zum Passafest war der Herr mit den zwölf Aposteln zusammen. Als sie zu Tisch saßen, stiftete der Sohn Gottes das Heilige Abendmahl: „Als sie aber aßen, nahm Jesus das Brot, dankte und brach´s und gab´s den Jüngern und sprach: Nehmet, esset; das ist mein Leib. Und er nahm den Kelch und dankte, gab ihnen den und sprach: Trinket alle daraus; das ist mein Blut des Bundes, das vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden“ (Mt 26,26-28). Damit werden die Worte verständlich, deretwegen sich viele seiner Jünger vom Herrn abgewandt hatten, als er sagte: „Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohns esst und sein Blut trinkt, so habt ihr kein Leben in euch“ (Joh 6,53).

Während des Mahls kennzeichnete der Herr seinen Verräter. Dieser verließ die Gemeinschaft, „und es war Nacht“ (Joh 13,30).

Siehe auch