3.1 Das Wesen Gottes

Gott ist in seinem Wesen und Wirken von uns Menschen mit dem Verstand nicht zu erfassen — Zugang zu Gott, seiner Allmacht und Größe ist allein durch den Glauben möglich. Jesus Christus hat den Menschen Gott als liebenden, barmherzigen und gnädigen Vater offenbar und erlebbar gemacht. Weitere Offenbarungen von Gott gibt der Heilige Geist, der den Gläubigen in die Tiefen der Gottheit führt (1Kor 2,6-16).

Merkmale des Wesens Gottes sind: Er ist der Eine (Einzige), der Heilige, der Allmächtige, der Ewige, der Liebende, der Gnädige, der Gerechte, der Vollkommene. Gott ist nicht unbekannt, nicht verborgen; er neigt sich den Menschen zu, spricht zu ihnen und gewährt ihnen, zu ihm zu sprechen.

Die Beschreibung von göttlichen Wesensmerkmalen will die Vollkommenheit und Absolutheit Gottes zum Ausdruck bringen, doch müssen jegliche aus der menschlichen Erfahrungswelt entlehnten Begriffe hinter der Wirklichkeit Gottes zurückbleiben.

Siehe auch