13.2 Opferbereitschaft

Unter „Opferbereitschaft“ versteht man die innere Bereitschaft eines Menschen, seine Kräfte und Gaben zum Wohl anderer einzusetzen, indem er auf die Verwirklichung eigener Interessen ganz oder zum Teil verzichtet.

Der Begriff „Opfer“ hat unterschiedliche Aspekte. So werden im allgemeinen Sprachgebrauch als „Opfer“ Gaben bezeichnet, die einem höheren Wesen dargebracht werden, ebenso Taten von Menschen, die sich im Dienst für andere hingeben. Geldmittel, die für religiöse Zwecke gespendet werden, sind im religiösen Sprachgebrauch „Opfer“.

Im Opfer drücken sich Gottesverehrung, Dankbarkeit, Hingabe und Ergebenheit aus.