12.2.3.1 Trausegen

Die kirchliche Trauung findet grundsätzlich in einem Gottesdienst statt. In der Ansprache vor dem Trausegen werden den Ehepartnern Hinweise für einen gesegneten Ehestand gegeben. Der Gottesdienstleiter fragt, ob sie unter Gottes Segen in gegenseitiger Treue einander in allen Verhältnissen beistehen und in Liebe miteinander den Lebensweg gehen wollen. Dies geloben die beiden vor Gott und der Gemeinde mit ihrem Jawort. Sie empfangen den Segen des dreieinigen Gottes, auch um dieses Gelübde halten zu können.

Liebe zu Gott und zum Ehepartner sind wichtige Voraussetzungen dafür, dass der Segen in der Ehe ungeschmälert bleibt und die Ehepartner die Kraft finden, das gemeinsame Leben harmonisch zu führen und mit Gottes Hilfe schwierige Situationen zu meistern. Eine weitere wichtige Aufgabe für neuapostolische Ehepaare ist es, dass ein Ehepartner den anderen darin unterstützt, das Ziel des Glaubens zu erreichen.

Siehe auch