Gespräche zwischen ACK und NAK werden fortgesetzt

04.02.2014

Das erste Gespräch der neuen Arbeitsgruppe fand gestern statt (Foto: Witzenbacher)

Frankfurt/Zürich. Die Gespräche zwischen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) und der Neuapostolischen Kirche werden fortgesetzt. Gestern, 03.02.2014, trafen sich dazu Delegationen beider Seiten in der Ökumenischen Centrale in Frankfurt/Main. Grundlage für die weiteren Gespräche ist ein Beschluss der Mitgliederversammlung der ACK Deutschland.

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen hatte der Mitgliederversammlung solche weiterführenden Gespräche empfohlen. Ausgangspunkt soll die Orientierungshilfe der ACK Baden-Württemberg aus dem Jahr 2008 sein. Diese wurde nach einem längeren Prozess durch beide Seiten verabschiedet und veröffentlicht. Unter der Berücksichtigung der im bisherigen Gesprächsprozess erzielten Ergebnisse soll sie nun weiterentwickelt werden. Die dazu eingesetzte Arbeitsgruppe aus Vertretern der ACK und der Neuapostolischen Kirche wird zeitnah einen Textvorschlag erarbeiten.

Neue Orientierungshilfe und Konsultationen

Ebenso sind Konsultationen mit den lokalen Arbeitsgemeinschaften geplant, in denen neuapostolische Kirchengemeinden bereits über eine Gastmitgliedschaft verfügen. Im Anschluss daran ist eine gemeinsame Erklärung der ACK und der Neuapostolischen Kirche geplant, wie künftig im Rahmen des für beide Seiten Möglichen eine Zusammenarbeit stattfinden kann. Nach einer angemessenen Zeit – beide Seiten verständigten sich auf drei Jahre der Reflexion und Kommunikation – soll eine Bilanz gezogen und das weitere Vorgehen besprochen werden.

Erstes Gespräch der neuen Arbeitsgruppe

Die Mitglieder der neuen Arbeitsgruppe, die sich gestern in der ÖC in Frankfurt trafen, sind: Pastor Bernd Densky (Ökumenische Centrale),PD Pfarrer Dr. Albrecht Haizmann (ACK Baden-Württemberg), PD Dr. Burkhard Neumann (Adam-Möhler-Institut Paderborn), Apostel Volker Kühnle (Neuapostolische Kirche), Bischof Peter Johanning (Neuapostolische Kirche).

Siehe auch http://www.oekumene-ack.de/

Category: Germany, Press Release