Neuapostolische Gemeinde Halle/Saale ist Gastmitglied in der ACK

03.09.2009

Die neuapostolische Kirchengemeinde in Halle/Saale (Foto: NAK Mitteldeutschland)

Halle/Saale. Die neuapostolische Ortsgemeinde in Halle/Saale ist als Gastmitglied in die örtliche Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) aufgenommen worden. Der entsprechende Beschluss wurde in der ACK-Sitzung am 8. Juni 2009 gefasst. Gastmitglieder haben bei den ACK-Sitzungen, die etwa vier bis sechs Mal im Jahr stattfinden, kein Stimmrecht.

Die neuapostolische Gemeinde Halle hatte vor drei Jahren den Kontakt mit den Vertretern anderer Kirchen gesucht, als es darum ging, ob sich die Neuapostolische Kirche an der „Nacht der Kirchen“ einbringen könnte. In diesem Jahr beteiligten sich am 22. August wieder über 50 Kirchen an der 9. Halleschen Nacht der Kirchen, darunter zum zweiten Mal auch die neuapostolische Gemeinde. Zum Thema „Ora et labora – Bete und arbeite“ bot sie Vorträge zum Unservater, zu markanten Gebeten in der Heiligen Schrift und um kurz vor Mitternacht einen Orgelvortrag mit Improvisation zu Gebetschorälen an.

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Halle/Saale wurde im Januar 2008 gegründet. Ihre Mitglieder sind: Altkatholische Kirche, Evangelisch-Methodistische Kirche im Kirchenkreis Halle-Saalkreis, Evangelisch-kirchliche Gemeinschaft im Elbingeröder Gemeinschaftsverband, Evangelisch-Methodistische Kirche Gemeinde Halle, Evangeliumsgemeinde Halle, Freie evangelische Gemeinde Halle, Landeskirchliche Gemeinschaft, Römisch-Katholische Kirche in Halle, Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche im Pfarrbezirk Halle und die Freie Evangelisch-Mennonitische Gemeinde Soli Deo.

 

In Deutschland ist die Neuapostolische Kirche als Gastmitglied in den örtlichen ACKs in Aschaffenburg, Halle/Saale, Hameln, Marburg und Memmingen vertreten, in der Schweiz auf Kantonsebene in Bern und in der Stadt Frutigen bei Bern.