Anatolij Budnik als Apostel für die Ukraine ordiniert

10.02.2009

Ordination des ukrainischen Apostels Anatolij Budnik (Foto: NAK Süd)

Memmingen. „Ihr erlebt heute hier in Memmingen einen historischen Augenblick, denn es soll der erste Apostel für die Ukraine gesetzt werden.“ Mit diesen Worten wandte sich Stammapostel Wilhelm Leber, Leiter der internationalen Neuapostolischen Kirche, am letzten Sonntag, 08.02.2009, vor der Ordination von Anatolij Budnik (52) an eine erwartungsfrohe Gemeinde. Der 52jährige Arzt aus L'viv empfing das Apostelamt.

Stammapostel Leber wünschte dem Apostel, dass er „mit Feuereifer und mit Freuden“ die Gemeinden auf die Wiederkunft Jesu Christi vorbereiten könne. Dafür möge er seine ganze Kraft für Jesus Christus und die Gläubigen einsetzen.

Die administrative und seelsorgerische Arbeit der Kirche in der Ukraine wird seit 1991 von der Gebietskirche Süddeutschland aus unterstützt. Ab 2011 sollen alle Gemeinden in der Ukraine von ukrainischen Amtsträgern betreut werden, heißt es in einer Pressemitteilung der NAK Süddeutschland.

Ein Bericht über den Gottesdienst mit Stammapostel Wilhelm Leber in Memmingen ist ebenfalls auf der Webseite der NAK Süddeutschland veröffentlicht worden.

Kategorie: Europa, Deutschland, Schweiz, Frankreich, NAKI News, Pressemitteilung