Pfingsten 2007: Per Satellit in mehr als 60 Länder

18.05.2007

Zürich/Hamburg. Das Pfingstfest 2007 ist ein Großereignis für die Neuapostolische Kirche: Im Congress-Center-Hamburg (CCH) hält der internationale Kirchenpräsident und Stammapostel Dr. Wilhelm Leber am 27. Mai 2007 einen Gottesdienst, der per Satellit in mehr als 60 Länder auf alle fünf Kontinente in Bild und Ton übertragen wird.

Die Predigt wird am Altar in Englisch und darüber hinaus in mehr als 20 weitere Sprachen übersetzt und über 13 Satelliten ausgestrahlt. Wegen der Zeitverschiebung wird die Sendung in Nord- und Südamerika aufgezeichnet und später gesendet. Die Kirchenleitung erwartet, dass in insgesamt ca. 7500 Kirchen nahezu 1,4 Millionen Gläubige an diesem Gottesdienst teilnehmen.

Entwicklung der Übertragungen in Europa

Die Geschichte der Übertragung von Gottesdiensten der Neuapostolischen Kirche beginnt 1946: damals wurde ein Gottesdienst über das Telefonnetz von Reutlingen (Deutschland) ausgesendet. Im August 1951 erfolgte die erste Tonübertragung per Postkabel; rund 40.000 Zuhörer an verschiedenen Empfangsstellen in Deutschland nahmen teil.

1990 fällt der Startschuss für die Bild/Tonübertragungen via Satellit. Mit der Realisierung dieses Projektes wurde der kircheneigene Verlag Friedrich Bischoff GmbH in Frankfurt/Main beauftragt. Der Gottesdienst an Pfingsten 1990 im Austria-Center in Wien erreichte mehr als 800 Empfangsstellen in Westeuropa.

Seit Mitte der neunziger Jahre wird der jährliche Pfingstgottesdienst auch nach USA und Kanada, in den Süden von Afrika und später auch nach Südamerika übertragen. Seit 2005 nehmen auch Länder in Südostasien und Australien teil, womit seitdem alle 5 Kontinente einbezogen sind.

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr auch einigen wenigen Empfangsstellen in Europa und Asien der Pfingst-Gottesdienst per Internet zugänglich gemacht.

Netzwerk Europa

Zurzeit sind in mehr als 40 Ländern in Europa und Teilen von Asien über 1.600 Gotteshäuser der Neuapostolischen Kirche für den Empfang von Gottesdiensten über Satellit und teilweise Internet ausgerüstet. Das Gebiet reicht von Skandinavien bis Madeira, Malta, Zypern und Israel und von den Azoren bis hinter den Ural. Dadurch wird die simultane Übersetzung der Predigt in teilweise über 20 Sprachen erforderlich.

Grußwort im Internet

Zum diesjährigen Pfingstfest 2007 hat Stammapostel Dr. Wilhelm Leber ein Grußwort im Internet veröffentlicht. Er spricht darin über die Bedeutung von Pfingsten und was dieses Fest im Kirchenkalender für neuapostolische Christen in aller Welt bedeutet. Das Grußwort ist in Deutsch und Englisch abrufbar: http://www.nak.org/de/pfingsten-2007/

 

Pressekontakt:
Peter Johanning, Gutleutstraße 298, 60327 Frankfurt
Fon (069) 26 96 - 525
Fax (069) 26 96 - 205
Email: info@nak.org

Kategorie: Pressemitteilung