Vorschau

Pfingsten 2010: Welcome to Cape Town

26.02.2010

Das Pfingstlogo 2010, einmal für die Internationale Apostelversammlung ...

... einmal mit weißer Taube für den Gottesdienst (copyright: NAC Cape)

Zürich/Kapstadt. Das diesjährige Pfingstfest wird alle zurzeit aktiven Apostel der Neuapostolischen Kirche in Kapstadt (Südafrika) versammeln. Die weltweite Satellitenübertragung eines Pfingstkonzertes und des Pfingstgottesdienst werden dort stattfinden. Rund 350 Apostel aus vielen Ländern dieser Welt werden zudem zur internationalen Apostelversammlung im Cape Town Convention Centre erwartet.

Der Pfingstsamstag gehört der Musik. In der Kirche in Silvertown wird ein Konzert stattfinden, das genauso wie der Gottesdienst am Sonntag weltweit per Satellit übertragen wird. Der Pfingstgottesdienst, traditionell ein Höhepunkt im neuapostolischen Kirchenkalender, wird aus der Kirche in Tafelsig ausgestrahlt.

"One spirit - one goal"

Ein speziell für diese Tage entwickeltes Logo zeigt in der Mitte das bekannte Emblem der Neuapostolischen Kirche. Im Hintergrund ist der Tafelberg angedeutet, jener bekannte Hausberg der Millionenstadt Kapstadt. „I.A.M“ bedeutet „International Apostle’s Meeting“ – Internationale Apostelversammlung. Die rechts und links angedeuteten Farbbänder sollen den Globus skizzieren. Die vertretenen Farben blau, gelb, schwarz, weiß, grün und rot sind nicht zufällig gewählte Farben: jede Nationalflagge auf dieser Welt enthält mindestens eine dieser Farben. Außerdem repräsentieren sie die sechs Kontinente.

Der Pfingstgottesdienst am Sonntag wird noch ein besonderes Logo erhalten: es kommt die weiße Taube dazu, ein altes Symbol für Geist, Frieden und Hoffnung. Alle diese Elemente sollen das Pfingstmotto unterstreichen: „Ein Geist, ein Ziel!”

Sehr ausführlich berichtet die Gebietskirche NAC Cape auf ihrer Webseite, die wir gern zur Lektüre empfehlen.

Ausführliche Rückblicke auf die Pfingstgottesdienste der letzten Jahre bietet unsere Pfingstrubrik.

Kalender

Wo ist der Stammapostel in der nächsten Zeit zu Besuch? Schauen Sie in den Kalender des Stammapostels!