Publikationen

Neuapostolische Kirche mit eigenem YouTube-Kanal

06.01.2010

Ein eigener YouTube-Kanal ...

... der Neuapostolischen Kirche (Fotos: NAK NRW)

Dortmund. Seit Februar 2005 gibt es das Internet-Videoportal YouTube. Dort können Nutzer kostenlos Videoclips ansehen und hochladen. Ganz frisch präsentiert sich nun auch die Neuapostolische Kirche Nordrhein-Westfalen mit einem eigenen YouTube-Kanal der Öffentlichkeit. Unter dem Nutzernamen „neuapostolisch“ finden sich zahlreiche Filme über die Neuapostolische Kirche und ihre Aktivitäten.

Das neue Jahr beginnt mit einem eigenen neuapostolischen YouTube-Kanal. Bislang sind ein Dutzend Videodateien veröffentlicht, darunter Szenen über den Europa-Jugendtag der Neuapostolischen Kirche, die Jugendtage der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen sowie Zusammenschnitte von besonderen Gottesdiensten, unter anderem der Pfingstgottesdienste 2005 (Stammapostelwechsel in Fellbach) und 2009 (Chicago, USA).

Mehrere Hundert Videos vom Europa-Jugendtag

Mit einen eigenen YouTube-Kanal will die Neuapostolische Kirche ein gerade bei Jugendlichen bekanntes Medium für die Öffentlichkeitsarbeit und die Information der neuapostolischen Christen nutzen. Über den Europa-Jugendtag der Kirche, der im Mai 2009 in Düsseldorf stattfand, wurden auf YouTube mittlerweile Hunderte Videos hochgeladen. Die beliebtesten Videos wurden zigtausend Mal abgerufen.

Die Neuapostolische Kirche ergänzt die Video-Sammlungen vom Europa-Jugendtag nun mit den offiziellen Videos und Spots sowie einigen Veröffentlichungen aus der offiziellen DVD vom Europa-Jugendtag.

Künftig will die Neuapostolische Kirche Nordrhein-Westfalen den Kanal bei YouTube mehr für die aktuelle Berichterstattung nutzen. So sollen Zusammenschnitte von überregional interessanten Gottesdiensten veröffentlicht werden.

» Zum YouTube-Kanal „neuapostolisch“

Lesen Sie unseren ausführlichen Bericht auf der Webseite der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen.