Publikationen

Vor 175 Jahren: die Rufung John Bate Cardales und das zeitgenössische Verständnis vom Apostelamt

21.12.2007 Von: Manfred Henke

In diesem Brief findet sich der früheste bisher bekannte Hinweis darauf, dass Cardale in Irvings Gemeinde als Apostel anerkannt war

Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung der United Reformed Church History Society, Westminster College, Oxford

Zürich. Vor 175 Jahren begann Apostel John Bate Cardale sein Wirken  als erster Apostel der Vollendungszeit. Aus diesem Anlass erschien in der kircheneigenen Zeitschrift „Unsere Familie“ vom 20. Dezember 2007 ein Artikel unter der Überschrift „Vor 175 Jahren: Erste Amtshandlungen eines Apostels der Vollendungszeit“. An dieser Stelle legt die AG „Geschichte der Neuapostolischen Kirche“ (AG GNK) eine Untersuchung vor, deren Ergebnisse in dem genannten Artikel zusammengefasst werden.

In der Studie kommt der Verfasser zu Schlussfolgerungen, die von dem bisher geläufigen Bild von der Rufung und ersten Wirksamkeit des Apostels Cardale in mancher Hinsicht abweichen. Auch hier wird nach dem Grundsatz verfahren, den Stammapostel Fehr im Auftrag an die AG GNK so formuliert hat: „Die Darstellung soll objektiv sein und alle Fragen tabufrei beleuchten.“ Wir nehmen wissenschaftliche Ergebnisse an und bemühen uns, sie auch heilsgeschichtlich zu verstehen.

So kommen wir zu dem heilsgeschichtlich bedeutsamen Schluss, dass Gott gläubige Menschen in seine Hand nahm und deren zeitbedingtes Denken so lenkte, dass er schließlich seinen Willen verwirklichen und sein Erlösungswerk der Vollendungszeit aufrichten konnte.

Lesen Sie unsere ausführliche Untersuchung.

 

Kategorie: Publikationen