Publikationen

Apostel Carlyle über das Werk der Apostel für die Christenheit

24.07.2007

Zürich. Im Januar 2007 stellten wir in der neuapostolischen Kirchenzeitschrift Unsere Familie ein Werk vor, durch das Apostel Carlyle 1843 einer breiteren Öffentlichkeit wichtige Gedanken aus dem Testimonium nahebringen wollte. Dies geschah vor der Einführung der Versiegelung (1847) und vor dem eigentlichen Beginn seiner Tätigkeit in Norddeutschland. An dieser Stelle machen wir den Leser mit Gedanken vertraut, die derselbe Apostel 1850 und 1851 in deutscher Sprache herausgab.

Das Buch „Das apostolische Amt – Seine ursprüngliche Gestalt, sein Verfall und seine Wiederherstellung“ erschien 1850 in einem Umfang von 91 Seiten bei C.G. Brandis in Berlin. Ein kleines Heft von nur 16 Seiten wurde 1851 bei demselben Verleger unter dem Titel „Die Geschichte des apostolischen Werkes in kurzer Uebersicht“ herausgegeben. Es handelte sich um den Abdruck eines Vortrags, den der Apostel am 4. April 1851 in der Gemeinde Buchwäldchen (Schlesien) gehalten hatte. Beide Schriften sollten nur unter den Mitgliedern der apostolischen Gemeinden verbreitet werden. Die erste Schrift sollte das „Wesen des Werkes ... das durch Apostel geschehen ist und das noch durch Apostel geschehen soll“ verdeutlichen, die zweite aufzeigen, was bereits geschehen war und was vor der Wiederkunft Christi noch durch Apostel geschehen sollte.

Lesen Sie hier unsere ausführliche Dokumentation:

Apostel Carlyle über das Werk der Apostel für die Christenheit

Das apostolische Amt – Seine ursprüngliche Gestalt, sein Verfall und seine Wiederherstellung

Die Geschichte des apostolischen Werkes in kurzer Uebersicht

Kategorie: Publikationen