Offizielle Verlautbarungen

Stammapostelwechsel in der Neuapostolischen Kirche an Pfingsten 2013

15.01.2013

Stammapostelhelfer Jean-Luc Schneider und Stammapostel Wilhelm Leber (Foto: NAK NRW)

Zürich. Am Pfingstsonntag, den 19. Mai 2013, wird Stammapostel Wilhelm Leber seinem Nachfolger Jean-Luc Schneider das Stammapostelamt anvertrauen und selbst in den Ruhestand wechseln. Alle neuapostolischen Gemeinden weltweit werden den Gottesdienst als Satelliten-Übertragung mitfeiern können. Frühzeitig will der Kirchenleiter durch ein Gemeinderundschreiben alle neuapostolischen Kirchenmitglieder persönlich informieren, es soll ab dem kommenden Sonntag nach dem Gottesdienst vorgelesen werden.

Seit Pfingsten 2005 steht Wilhelm Leber als Stammapostel an der Spitze der Neuapostolischen Kirche. Damals übernahm er Amt und Aufgaben aus der Hand seines Vorgängers, des damaligen Stammapostels Richard Fehr. Der Gottesdienst fand seinerzeit in der Gemeinde Fellbach statt (wir berichteten). Diesmal wird der zentrale Pfingstgottesdienst in Hamburg gefeiert werden. Da in diesem Jahr die Neuapostolische Kirche ihres 150-jähriges Bestehens gedenkt, ist die Gemeinde in Hamburg als geschichtsträchtiger Ort mit Bedacht ausgesucht worden.

Neue Verantwortlichkeiten

Stammapostelhelfer Jean-Luc Schneider wird an Pfingsten die hohe Verantwortung des Stammapostelamtes empfangen. Seit dem letzten Jahr, als er zum Helfer des Stammapostels beauftragt wurde (wir berichteten), hat er viele internationale Reisen unternommen und bereits die Führung der Gebietskirche Frankreich an Bezirksapostel Koberstein übergeben. Bezirksapostel Tshitshi Tshisekedi wird noch in diesem Monat die Leitung der Gebietskirche Kongo-Südost übernehmen. Damit, so Stammapostel Leber in seinem Rundschreiben an die Gemeinden, sei für ihn der Weg frei zum Handeln. Er könne an Pfingsten 2013 kurz vor Vollendung seines 66. Lebensjahres in den Ruhestand treten.

Kategorie: Offizielle Verlautbarungen, Pressemitteilung, Pfingstveranstaltungen

NAK von A-Z

Kurze Stellungnahmen zu verschiedenen Themen finden Sie auch in der Rubrik "NAK von A-Z".