Apostel Paul Ufuoma Ogboru heimgegangen

24.02.2020

Foto: NAKI

Zürich. „Wir nehmen Abschied von unserem Freund und Apostel Paul Ufuoma Ogboru“ - dies teilt Stammapostel Jean-Luc Schneider in seinem Kondolenzschreiben am 21. Februar an die Apostel weltweit mit. Nach längerer Krankheit ist der 61-jährige Apostel am Donnerstag, 13. Februar 2020, verstorben.

Paul Ogboru wurde am 20. März 1958 in Eku (Nigeria) geboren. Als junger Mann lernte er die Neuapostolische Kirche kennen und war als Jugend- und Chorleiter tätig. Wenige Jahre später empfing er das Diakonenamt und war dann für die Kirche in verschiedenen Ämtern tätig. Das Apostelamt empfing er am 10. Januar 2016. 

Ein erfahrener und gläubiger Amtsträger

Bezirksapostel Michael Ehrich, zu dessen Bezirksapostelbereich das Land Nigeria gehört, beschreibt Apostel Paul Ogboru als einen erfahrenen und gläubigen Amtsträger, der seine Aufrichtigkeit und Bereitschaft, Gott zu dienen, vielfach bewiesen habe. 

„Gerne treten wir in herzlicher Fürbitte für die Hinterbliebenen ein – besonders für seine Gattin und seine Kinder mit ihren Familien sowie für alle Leidtragenden. Der himmlische Vater möge ihnen in diesen schweren Stunden des Abschiednehmens viel Trost, Kraft und Zuversicht schenken“, schreibt Stammapostel Schneider in seinem Nachruf.

Kategorie: Afrika