Videoansprache des Stammapostels zum Amtsverständnis

05.04.2019

Foto: NAC Australia

Zürich. Am kommenden Dienstag, 9. April 2019, will sich Stammapostel Jean-Luc Schneider in einer Videoansprache zum Amtsverständnis selbst an die neuapostolischen Gemeinden wenden. Die geplanten Änderungen zum bisherigen Amtsverständnis treten ab Pfingsten 2019 in Kraft.

Etliche Jahre bereits hat die Internationale Bezirksapostelversammlung, ein wichtiges Entscheidungsgremium innerhalb der Kirche, über dieses Thema beraten. Nachdem der 2012 erschienene Katechismus der Neuapostolischen Kirche jeweils das Kirchenverständnis und das Sakramentsverständnis ausführlich beschrieben hat, soll nun noch das Amtsverständnis folgen.

Ein wichtiger Schritt

Der Stammapostel und die Bezirksapostel sind sich darüber bewusst, dass es sich bei den vorgesehenen Neuerungen um einen bedeutsamen Wechsel in der Tradition handelt. Der Stammapostel „ist aber auch absolut davon überzeugt, dass die Reform segensreiche Auswirkung auf die Kirche haben wird“, wie er sagt.

Wie vielfach berichtet, will die Kirchenleitung die Hierarchie im Amtsträgerkreis zeitgemäß anpassen. Zukünftig ist eine stärkere Unterscheidung zwischen Amt und Leitungsfunktion vorgesehen. Bereits im letzten Jahr wurde diese Neuregelung auf der Stufe des Apostolats umgesetzt: Seit Juni 2018 werden Bezirksapostel nicht mehr ordiniert, sondern beauftragt. Ihnen wird keine zusätzliche Amtsvollmacht erteilt, sondern eine Leitungsaufgabe. Dies soll künftig auch auf die priesterliche Amtsstufe der Hierarchie ausgedehnt werden.

Kommunikationsfahrplan

Um eine sorgfältige Kommunikation, insbesondere in den Kreis der Amtsträger, sicherzustellen, hat der internationale Kirchenleiter eine Videoansprache an die Mitglieder der Kirche vorgesehen. Der Kommunikationsfahrplan sieht so aus:

  1. Zunächst wird der Stammapostel selbst durch eine Videopräsentation die Gemeinden in aller Welt für Veränderungen im Amtsverständnis erwärmen. Sie soll zwischen dem 9. und 12. April 2019 in allen Bezirksapostelbereichen ausgestrahlt werden. Das kann länderübergreifend oder getrennt geschehen, je nach Möglichkeiten. In vielen Gebietskirchen wird am 9. April 2019 abends um 20 Uhr eine SAT-Übertragung für alle interessierten Gemeindemitglieder ausgestrahlt.
  2. Teil zwei der Kommunikationskaskade stellt eine Einführungspräsentation für die aktiven Amtsträger der Neuapostolischen Kirche dar, die noch vor Pfingsten stattfinden soll. Nach Pfingsten 2019 ist an eine Schulung für die Amtsträger im Ruhestand und interessierte Gemeindemitglieder gedacht.
  3. Auch eine grundlegende, theologische Einordnung des Amtsverständnisses in den Katechismus der Neuapostolischen Kirche ist entwickelt worden. Es wird als ausgearbeitetes Grundlagenpapier zur Verfügung gestellt. Ebenso wird sich eine entsprechende Sondernummer der „Leitgedanken“ mit dem Thema beschäftigen.

Videoansprache auch online

Die Videopräsentation am 9. April 2019 wird abends um 20 Uhr per Satellit in ausgewählte Empfangsgemeinden ausgestrahlt. Im Anschluss daran wird das Video auf den Webseiten der internationalen Kirche – nak.org und nac.today – als Streamingangebot zur Verfügung stehen.