NAK International

Eine weltweite Gemeinde am Ostersonntag

09.04.2020

Live-Streaming am Ostersonntag

Viel Technik für eine große Gemeinde

Der Altarraum entsteht

Das Klavier ist gestimmt (Fotos: NAKI)

Zürich. Das Gottesdienststudio ist gebaut, der Altar aufgestellt. Der Ostersonntag kann kommen und mit ihm der Stammapostel. In diesem Jahr gibt es wegen der Corona-Krise einen weltweiten Gottesdienst am Tag der Auferstehung des Herrn.

Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen. Das Eingangsfoyer des Bischoff Verlages in Neu-Isenburg ist zu einer kleinen Kapelle umgestaltet worden. Hier ist alles, was ein Gottesdienst braucht, installiert worden: Altar, Klavier, Orgel. Und wegen der Online-Übertragungen sind die Kamerapositionen und die Mikrophone abgestimmt worden.

Heiliges Abendmahl wird, wie bei allen Online-Gottesdiensten, auch diesmal nicht gefeiert. In seinem Interview sagte der Kirchenleiter dazu: „Ich weiß, dass vielen Glaubensgeschwistern das Heilige Abendmahl bis zum Ende dieser Pandemie verwehrt bleiben wird. Ich teile ihr Leid, da auch ich bis auf weiteres auf Grund der Ausgangssperre auf mein Zuhause beschränkt bin. Wir wollen aber gerade in diesen Zeiten der Bedrängnis auf Gott vertrauen. Vertrauen wir Gott – er weiß immer, wie er denen, die ihn lieben, das geben kann, was für ihr Heil unverzichtbar ist!“

Gemeinsam am Gottesdienst teilnehmen

Am Sonntagmorgen werden nicht mehr als fünf Personen im Gottesdienstraum sein. Eine kleine Gemeinde ist also live dabei, die anderen Hunderttausende werden den Gottesdienst online erleben, entweder als Live-Stream über YouTube oder über IPTV oder analog über Telefon. Es gibt mit NACTV sogar einen Fernsehsender, die den Gottesdienst landesweit und über die Landesgrenzen von Südafrika per Satellit ausstrahlen. Alles in allem wird es eine große, eine sehr große Gemeinde sein, die das geistliche Oberhaupt der Neuapostolischen Kirche hört und sieht.

Ein interessantes Detail am Rande: In den USA können die Gemeinden ein kleines Jubiläum feiern. 1980, also vor genau 40 Jahren – übrigens auch an einem Ostersonntag – fand ein erster Gottesdienst per Übertragung statt – Stammapostel Hans Urwyler predigte damals in New York nur für die amerikanischen Gemeinden. 2020 wird die Predigt von Stammapostel Schneider in der ganzen neuapostolischen Welt empfangen werden können.

Gemeinsame Lieder singen

Die Lieder für den Gottesdienst stehen bereits fest. Zum Eingang singt die weltweite Gemeinde ein sehr freudiges Osterlied: „Freut euch, ihr Christen, frohlocket und singet! Danket dem Herrn, der am Kreuz uns sich gab! Preist ihn, dass weithin es schallet und klinget: Christus, der Held, ist erstanden vom Grab, Christus der Held ist erstanden vom Grab“ (GB 66). Wegen der internationalen Gemeinde werden Lieder gesungen, die den gemeinsamen Liederschatz in den verschiedenen nationalen Gesangbüchern darstellen. Drei weitere Gemeindelieder kommen im Lauf des Gottesdienstes noch dazu: „Welch ein Freund ist unser Jesus“ (GB 237), „Kehr ein, o Herr, kehr ein“ (GB 134) und „Ihr Schwestern und ihr Brüder“ (GB 342).

Wie kommt das Sendesignal vom Bischoff Verlag ins heimische Wohnzimmer? Das Internet macht’s möglich. Die stattliche Linkliste haben wir bereits mehrfach veröffentlicht. Die Gottesdienstteilnehmer müssen lediglich den Link öffnen, den sie schon an den letzten Sonntagen geöffnet haben. Danach lässt sich der Gottesdienst auf dem Laptop, Tablet, Smartphone, Smart-TV oder auch über Telefon verfolgen.

Gemeinsam in der eigenen Sprache verstehen

Stammapostel Jean-Luc Schneider wird den Gottesdienst in deutscher Sprache leiten. Seine Predigt wird Satz für Satz in die englische Sprache übersetzt. Dazu steht ein Übersetzer im geeigneten Sicherheitsabstand an einem Rednerpult in der Nähe des Altars. Weitere Übersetzungen kommen hinzu: Dolmetscher übersetzen in den im Bischoff Verlag zur Verfügung stehenden Übersetzerkabinen in die Sprachen Französisch, Portugiesisch und Spanisch sowie in die Gebärdensprache. An den Zentralstellen der Gebietskirchen weltweit werden noch weitere Übersetzungen hinzugemischt, je nachdem, welche Sprache gebraucht wird.

  • Online-Gottesdienst am
  • Ostersonntag, 12. April 2020
  • 10 Uhr MESZ (die Übertragung beginnt um 9:45 Uhr)
  • mit Stammapostel Jean-Luc Schneider

Neuapostolische Kirche International, Deutsch, https://bit.ly/naci_de
New Apostolic Church International, English, https://bit.ly/naci_en
Iglesia Nueva Apostólica Internacional, Español, https://bit.ly/naci_es
Eglise néo-apostolique Internationale, Français, https://bit.ly/naci_fr

Wir wünschen allen Gottesdienstteilnehmer einen gesegneten Empfang und sagen: #PrayHome – bleiben Sie gesund.