NAK International

IKT-Guide als Download: Mehr als 250 Veranstaltungen an drei Tagen

03.04.2014

Der IKT-Guide ist ab sofort...

...elektronisch abrufbar (Fotos: NAKI)

München. Das Programm für den Internationalen Kirchentag der Neuapostolischen Kirche vom 6. bis 8. Juni 2014 im Olympiapark München steht fest und kann ab sofort online abgerufen werden. Insgesamt 250 Einzelveranstaltungen sind geplant. Der gedruckte Programmführer wird den Teilnehmern Anfang Mai gemeinsam mit einem kleinen Begrüßungspaket zugestellt.

Über Monate hinweg wurden Programmpunkte gesammelt, ausgewertet, auf Hallen, Zelte, Bühnen und Räume verteilt, Veranstaltungszeiten ausgetüftelt, Rücksprachen mit den Beitragsleistern gehalten und Programmpläne aufgestellt. Insgesamt 250 Einzelveranstaltungen, die zum Teil wiederholt werden, mussten auf die Räume und Zeitpläne verteilt werden. Vorträge, Workshops, Podiumsgespräche, musikalische Aktivitäten und vielen weitere Programmpunkte aus den Themengebieten Besinnung-Ruhe, Gegenwartsfragen, Gemeindeleben, Geschichte, Gesellschaft-Umwelt, Glaube, Information, Mission, Mitmachen-Gestalten, Musik-Unterhaltung, Ökumene-Religionen, Seelsorge und Soziales-Leben mit Behinderung sind vorgesehen.

Programmheft in drei Sprachen

Das 304 Seiten starke Programmheft gibt einen Überblick über das gesamte Programm. Dieser IKT-Guide bietet mehrere Orientierungsmöglichkeiten: sortiert nach Zeit oder Veranstaltungsort und Thema. Er erscheint gedruckt bis Anfang Mai in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch. Elektronisch verfügbar ist er bereits jetzt auf der IKT-Webseite.

IKT-App folgt

Es sei sehr viel kleinteilige Arbeit und Konzentration notwendig gewesen, bis der Guide fertiggestellt werden konnte, sagt Helmut Polzin, Mitglied der Planungsgruppe IKT und Leiter des Projekts „IKT-Guide“. „Wir hatten aber ein engagiertes Team, das sich hier reingehängt hat – ich freue mich, dass der Guide nun bald an die Teilnehmer ausgehändigt werden kann“. Das IKT-Team ist sich sicher, dass eine intensive Beschäftigung mit dem Programm lohnt. „Bei der Vielzahl der Programmpunkte braucht man einige Zeit, alles durchzulesen und sich zu überlegen, welche Veranstaltungen man besuchen möchte“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Inhalte des IKT-Guide werden auch für eine IKT-App aufbereitet, die noch im April zum Download angeboten werden soll.

» Webseite des IKT: http://www.ikt2014.org/