NAK International

Inhaltliche Arbeiten am Katechismus abgeschlossen

17.03.2012

So sah in 2010 der Layoutvorschlag für den Katechismus aus (Foto: NAKI)

Zürich. In ihrer heutigen Sitzung hat die internationale Bezirksapostelversammlung endgültig über den deutschen Text des Katechismus entschieden. An diesem letzten Abstimmungsgespräch nahmen auch Mitglieder der Projektgruppe „Der neuapostolische Glaube“ (PG DNG) teil. Einstimmig wurde beschlossen, den Text als Grundlage für die weiteren Übersetzungen zugrunde zu legen.

Nach diesem Abstimmungsprozess wird der Text zur Buchgestaltung und zur Produktion an den Bischoff Verlag übergeben. Die letzten Anpassungen des Textes in den weiteren Hauptsprachen der Kirche sollen bis Ende April geschehen. Die Veröffentlichung des Katechismus soll bis Ende des Jahres 2012 erfolgen.

Damit kommt ein grundlegender inhaltlicher Abstimmungsprozess zu einem Ende, in den neben der PG DNG auch weitere Projektgruppen innerhalb der Kirche über Jahre einbezogen waren. „Ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte unserer Kirche“ – so bezeichnet Stammapostel Wilhelm Leber das Werk.

Rückblick auf die Entstehungsgeschichte des Katechismus

Etliche Jahre Beratung sind in die Entstehung des Katechismus eingeflossen. Mehrere Projektgruppen haben daran gearbeitet. Vor zwei Jahren wurde das neue Glaubensbekenntnis veröffentlicht, am 6. Juni 2010. Es folgten öffentliche Ausarbeitungen zum Kirchenverständnis und Sakramentsverständnis. Für Fragen zu den publizierten Themen wurde ab Juli 2010 eine Rubrik auf der internationalen Webseite eingerichtet. Das letzte Jahr 2011 wurde für die Schulungen der Amts- und Funktionsträger der Kirche angesetzt. Neben reinen Informationsveranstaltungen sind auch Workshops mit Austausch und Diskussion geplant. Dazu sagte Stammapostel Leber vor gut einem Jahr: „Ich ermutige zu einem Austausch über die Lehre, zu einem Dialog über den Glauben. Dabei wird es auch unterschiedliche Meinungen und Auffassungen geben. Wichtig ist mir hierbei ein wertschätzender und offener Umgang mit dem Nächsten, geprägt von der Liebe Christi.“

Geschrieben aus dem Glauben für Glaubende

Da die Neuapostolische Kirche in nahezu allen Ländern der Erde vertreten ist und mit derselben Lehre auftritt, ist es erforderlich, ein einheitliches Grundlagenwerk über den neuapostolischen Glauben zu veröffentlichen. Es soll die lehrmäßige Einheit trotz aller Unterschiede festigen. Das Buch „Fragen und Antworten“ war seit 1992 nicht mehr aufgelegt worden. Stammapostel Leber schreibt u.a. im Vorwort, dass er sich auch freuen würde, wenn Christen anderer Kirchen Interesse an dem Werk zeigten. „Der Katechismus ist geschrieben aus dem Glauben und für Glaubende. Es sei betont, dass bei allen Auffassungsunterschieden die Neuapostolische Kirche anderen Kirchen mit ihren Lehraussagen große Wertschätzung entgegenbringt“, so der Stammapostel weiter.