NAK International

Website der Universität London informiert über katholisch-apostolische Geschichte

19.04.2011

Hirte Manfred Henke (Mitte) zusammen mit Nachfahren des Apostels Cardale (Foto: Henke)

Zürich/Hamburg. Am Freitag, 15. April 2011, wurde eine neue Internetressource durch den Schriftsteller Ian McEwan freigeschaltet. Betreiber der durch die renommierte Leverhulme Foundation geförderten Website ist das University College London. Diese Bildungsinstitution wurde 1826 im neu entstehenden Stadtteil Bloomsbury gegründet. Erstmals erhielten hier Menschen, die nicht der Anglikanischen Kirche angehörten, die Möglichkeit, an einer englischen Universität zu studieren.

Bloomsbury wurde im 19. Jahrhundert zum intellektuellen Zentrum Englands. Kritik am Bestehenden, Drängen auf Reform, Suche nach geistiger Orientierung nahmen unterschiedliche Formen an. John Bate Cardale, erster Apostel der Katholisch-apostolischen Kirche, wohnte Tür an Tür mit Charles Dickens, dem berühmten sozialkritischen Schriftsteller. Und wenige Gehminuten von seiner Wohnung entfernt wurde 1853 die neue Kirche der Zentralgemeinde am Gordon Square eröffnet.

Beitrag aus neuapostolischem Archiv

Hirte Manfred Henke, Mitglied der neuapostolischen Arbeitsgruppe „Geschichte der Neuapostolischen Kirche“, wurde durch Professor Rosemary Ashton, der Leiterin des Projekts, um einen Beitrag über die Kirche am Gordon Square gebeten. Er konnte dafür auf Manuskripte zurückgreifen, die im neuapostolischen Archiv in Hamburg liegen. Zusammen mit einigen Nachkommen des Apostels John Bate Cardale nahm Hirte Henke an der abschließenden Projektkonferenz und dem Empfang zur Eröffnung der Website teil (siehe Foto). Ein reger Gedankenaustausch über die Katholisch-apostolische Kirche wie auch die Neuapostolische Kirche folgte bei einer anschließenden privaten Zusammenkunft.

Cardale und Irving

Dr. Tim Grass, Verfasser einer Biographie Edward Irvings, die in wenigen Wochen veröffentlicht werden soll, hielt am Abend des 15. April einen Vortrag über „John Bate Cardale, Bloomsbury Apostle“. Bei einer früheren Konferenz trug Barbara Waddington, Archivarin der presbyterianischen Kirche am Regent Square, deren Benutzung Irving im April 1832 untersagt wurde, ihre Sicht Irvings vor. Die alphabetische Erfassung von Straßen und Institutionen gibt weiteren Aufschluss über Themen, die für die katholisch-apostolische Geschichte von Interesse sind.

In England wird die Neuapostolische Kirche meist als direkte Fortsetzung der Katholisch-apostolischen Kirche gesehen. So legte Professor Ashton gegenüber Hirte Henke besonderen Wert darauf, dass die Verbindungen zwischen beiden Kirchen Erwähnung fanden.

» Bloomsbury Project

Kategorie: NAKI News, Publikationen