NAK International

Stammapostel Wilhelm Leber in Bénin

16.12.2010

Herzliches Willkommen in Porto Novo

Der neue Apostel Kouadio (Fotos: NAK Süd)

Zürich. Am dritten Adventssonntag dieses Jahres war der internationale Kirchenleiter, Stammapostel Wilhelm Leber, Gast im westafrikanischen Land Bénin. In der Hauptstadt Porto Novo ordinierte er mit Konan Jules Kouadio (49) einen neuen Apostel für die Elfenbeinküste sowie zwei Bezirksälteste und vier Bezirksevangelisten. Er wünschte ihnen reichen Segen in der Arbeit.

In der Gebietskirche Elfenbeinküste arbeitet damit ein zweiter Apostel. „Die Perle Schwarzafrikas“ wird die Elfenbeinküste auch genannt. Etwa 27.000 Menschen bekennen sich hier zum neuapostolischen Glauben. In Bénin zählt die Neuapostolische Kirche rund 30.000 Mitglieder in über 300 Gemeinden. Die Arbeit der Neuapostolischen Kirche wird in beiden Ländern durch die Gebietskirche Süddeutschland betreut.

"Besuchen und erlösen"

Der Adventssonntag stand unter dem Bibelwort aus Lukas 1, 68: „Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk.“  Stammapostel Leber wies die Gemeinde darauf hin, dass der Herr auch heute sein Volk in den Gottesdiensten und in der Seelenpflege besucht – und Erlösung schaffen möchte. Diese gründe auf dem Verdienst Jesu Christi, aber verlange auch eigene Anstrengung.

Weitere Informationen

Auf der Webseite der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland finden sich weitere interessante Informationen über die kirchliche Arbeit in der Elfenbeinküste und in Bénin.

Kategorie: Afrika, NAKI News