NAK International

Genesungsfortschritte nach Schlaganfall

02.09.2010

Die Stammapostel Leber und Fehr im Jahr 2005 (Foto: NAKI)

Zürich. Stammapostel im Ruhestand Richard Fehr ist auf dem Weg der Besserung. Die Therapie in einer Reha-Klinik macht gute Fortschritte und die Ärzte prognostizieren eine Rückkehr aller Funktionen. Der langjährige Leiter der Neuapostolischen Kirche hatte Anfang August einen Schlaganfall erlitten (wir berichteten).

In einem Brief an die weltweiten Bezirksapostel drückt Stammapostel Wilhelm Leber seine Freude darüber aus, dass es seinem Amtsvorgänger schon besser gehe. Bei seinem letzten Besuch in der Reha-Klinik drückte ihm Stammapostel Fehr eine persönliche Botschaft zur Weitergabe an die Gemeinden in die Hand. Darin teilt er mit, dass er mit Unterstützung der Ärzte und Therapeuten und mit Gottes Hilfe bereits einige Erfolge verzeichnen dürfe. „Die Ärzte prognostizieren Rückkehr aller Funktionen, weisen aber darauf hin, dass die Erreichung dieses Ziels viel Geduld erfordert und noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.  Ich bin deshalb um jede Fürbitte auch weiterhin herzlich dankbar“, teilt er mit. Ferner bedankt sich der langjährige Kirchenleiter für die vielen Gebete: „Dafür möchte ich von ganzem Herzen danken.“

Die Grußbotschaft von Stammapostel i.R. wird in den Gemeinden verlesen.

Kategorie: NAKI News