NAK International

Christian Schwerdtfeger tritt vom Apostelamt zurück

27.12.2008

Christian Schwerdtfeger (Foto: NAKI)

Zürich/Dortmund. Christian Schwerdtfeger wird seine Tätigkeit als Apostel in der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen nicht wieder aufnehmen. Stammapostel Wilhelm Leber hat der Bitte des Apostels entsprochen und die Amtsniederlegung bestätigt. Diese Entscheidung teilt Bezirksapostel Armin Brinkmann, Leiter der neuapostolischen Gebietskirche, den Gemeinden im Bereich NRW-Nordwest in einem Rundschreiben mit, das morgen nach dem Gottesdienst verlesen wird.

Apostel Christian Schwerdtfeger sei nach reiflicher Überlegung zu der Entscheidung gekommen, das Apostelamt niederzulegen, schreibt Bezirksapostel Armin Brinkmann den Gemeinden. „Es tut mir herzlich leid, dass ich heute mit dieser Nachricht zu euch kommen muss“. Zugleich macht er deutlich, dass er keine weiteren Erklärungen über die Gründe abgeben werde. „Die Gründe, die zur Amtsniederlegung geführt haben, unterliegen der seelsorgerischen Schweigepflicht.“

Apostel Christian Schwerdtfeger war im Juni 2008 von Stammapostel Wilhelm Leber auf eigenen Wunsch bis Ende des Jahres beurlaubt worden. Er war fast 34 Jahre lang als Seelsorger tätig.

„Für alle Mitarbeit bin ich gemeinsam mit unserem Stammapostel und den Aposteln unserem bisherigen Mitapostel sehr dankbar“, schreibt Bezirksapostel Brinkmann. „Möge der himmlische Vater ihn und seine Gattin weiterhin im Segen begleiten.“

Lesen Sie unseren Bericht auf der Webseite der NAK Nordrhein-Westfalen.

Kategorie: NAKI News, Deutschland