NAK International

Informationsabend 2007: Ein »Herzliches Willkommen« allen Interessierten

27.11.2007

Foto: NAKI

Zürich. Der Informationsabend am Dienstag, 4. Dezember 2007, befasst sich mit kleineren und größeren kircheninternen Themen. Um 19:45 Uhr geht der Abend, der aus dem Kommunikationscenter des internationalen Kirchensitzes der Neuapostolischen Kirche in Zürich ausgestrahlt wird, auf Sendung. Per Satellit können rund 1.400 Gemeinden in 18 Länder in Europa das Signal empfangen. Dazu eingeladen sind alle Interessierten.

Um 19:45 Uhr beginnt die Sendung zunächst mit Musikvorträgen. Ein Musikensemble sorgt für eine gute Einstimmung, bevor Stammapostel Wilhelm Leber, internationaler Kirchenleiter, den Informationsabend mit Gebet und Begrüßung um 20:00 Uhr beginnen wird. Das erste der insgesamt sechs inhaltlichen Themen trägt die Überschrift „Das Selbstbild der Neuapostolischen Kirche“. Bezirksapostel Hagen Wend, Vorsitzender der Projektgruppe Glaubensfragen, wird Aussagen darüber vorstellen. Inhaltlich geht es vor allem um eine profunde Beantwortung der Frage „Wie versteht sich die Neuapostolische Kirche?“. Dabei geht es weniger um theologische Formulierungen zum Kirchenverständnis, sondern um eine gut strukturierte Auflistung von Kernsätzen für die kirchliche Öffentlichkeitsarbeit.

Geschichte als Hauptthema plus weitere kleinere Themen

Das Hauptthema dieses Informationsabends ist zweifellos ein Geschichtsthema. Apostel Walter Drave, Vorsitzender der AG Geschichte, trägt Ausführungen über die Zeit zwischen den Jahren 1938 bis 1955 vor. Es war für die Neuapostolische Kirche eine bewegte Zeit, an deren Ende Kirchentrennungen standen. In Deutschland, im Saarland und in der Schweiz entstanden neue apostolische Gemeinschaften. Der Vortrag von Apostel Drave basiert auf umfangreichen Quellenstudien, die historisch sorgfältig vorgenommen wurden. Ergebnisse und Thesen über diese Zeit sind quellenkritisch belegt und resultieren nicht aus „Geschichte vom Hörensagen“.

Stammapostel Leber wird im Anschluss daran über die „Vision und Mission der Neuapostolischen Kirche“ sprechen. Insbesondere wird es ihm darum gehen, konkrete Konsequenzen für die Missions- und Öffentlichkeitsarbeit unserer Kirche daraus abzuleiten.

Weitere kleinere Themen beschäftigen sich mit dem seit Ostern 2005 im Gebrauch befindlichen Gesangbuch. Hierzu gibt es immer Fragen; einige davon wird der Stammapostel beantworten. Auch der europäische Jugendtag 2009 ist Teil der Informationen. Der Stammapostel möchte einen Appell an alle Zuhörer richten, dieses Großereignis tatkräftig zu unterstützen.

Zu guter Letzt wird der internationale Kirchenpräsident auf den Stand der Beratungen zum neuen Katechismus der Neuapostolischen Kirche zu sprechen kommen.

 

Informationsabend der Neuapostolischen Kirche  •  Dienstag, 04. Dezember 2007  •  Beginn: 19:45 Uhr   /   Ende: 21:45 Uhr

Themen:

  • Das Selbstbild der Neuapostolischen Kirche
  • Die Neuapostolische Kirche von 1938 bis 1955 – Entwicklungen und Probleme
  • Vision und Mission – Gedanken zur Missionsarbeit
  • Mitteilung zum neuen Gesangbuch der Neuapostolischen Kirche
  • Europäischer Jugendtag 2009
  • Katechismus der Neuapostolischen Kirche
Kategorie: NAKI News