NAK International

Insgesamt 25 Themen: Bezirksapostelversammlung in Kapstadt

11.11.2003

Kapstadt/Südafrika. In Kapstadt, der wunderschönen Metropole an der Südspitze des afrikanischen Kontinents, fand die zweite Bezirksapostelversammlung (BAV) dieses Jahres am 9. und 10. Oktober 2003 statt. Eingeleitet wurde sie mit einem geistlichen Teil, den Stammapostel Richard Fehr unter das Wort aus Psalm 73,28 stellte: "Aber das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott, den Herrn, dass ich verkündige all dein Tun."

Anschließend informierte der Stammapostel die Bezirksapostel über die Veränderungen im Apostelkreis seit der letzten Zusammenkunft. In diesem Zeitraum wurden ein Bezirksapostelhelfer beauftragt, elf Apostel ordiniert und vier zur Ruhe gesetzt; zwei Apostel gingen heim. Nach diesem informativen Teil genehmigte die Versammlung das Protokoll der letzten BAV, die im Mai in Zürich stattgefunden hatte.

Die Projektgruppe "Gegenwartsfragen" legte einen Zwischenbericht über verschiedene Fragen zu den Themen "Partnerschaft und Ehe" sowie "Kindererziehung" vor. Die Versammlung beschloss, zu den einzelnen Themen Broschüren mit den Stellungnahmen der Kirche herstellen zu lassen. Momentan wird ermittelt, in welchen Sprachen und Gebieten diese Broschüren angeboten werden sollen.

Der Sonntagsschulunterricht in afrikanischen Ländern unterscheidet sich äußerlich und inhaltlich vom dem in Westeuropa. Die Bezirksapostel berieten, wie das Lehrmaterial "Herr Jesu, komm" entsprechend angepasst werden kann. Hierzu hatte die Projektgruppe umfangreiches Material zusammengestellt und bearbeitet. So wurden die Texte sprachlich vereinfacht, die verwendete Bildersprache, die Illustrationen und Bilder an das Lebensumfeld der Kinder angepasst.

Die BAV ließ sich ferner über ein Konzept informieren, wie die kirchenoffiziellen Publikationen "Unsere Familie" und "Leitgedanken" den Bedürfnissen der Gläubigen in der rasch wachsenden Kirche gerecht werden können. Schwerpunkte sind: Regionalen Bedürfnissen besser Rechnung zu tragen; einen größeren Verbreitungsgrad zu erreichen und verschiedene Standards in den sechs Erdteilen zu definieren.

Beim Thema Finanzen wurde das konsolidierte Ergebnis des Jahres 2002 vorgelegt und besprochen sowie die weltweite Planung für das Jahr 2004 vorgestellt (siehe "Unsere Familie", Ausgabe 21/03). Maßnahmen wurden erörtert, um das finanzielle Gleichgewicht der Gesamtkirche erhalten zu können. Den wenigen relativ wohlhabenden Gebietskirchen stehen zahlreiche Gebiete gegenüber, die kaum das Nötigste finanzieren können.

Weitere Themen auf der BAV: die Pensionspläne für Apostel und Bischöfe in Afrika; der glaubensbezogene Wortschatz in Englisch, der möglichst für alle Übersetzungen und Publikationen weltweit genutzt werden kann. Außerdem wurde ein Informationsfilm über die neue Hostienbäckerei in Kapstadt gezeigt.

Eine ausführlichere Berichterstattung über die BAV erfolgt in "Unsere Familie" 23/2003. Einen Bericht über den Festgottesdienst am 12.10.2003, den Stammapostel Richard Fehr in der Gemeinde Tafelsig durchführte, lesen Sie auf www.nak.org/news/20031013-d.html.

Kategorie: NAKI News