NAK International

Unser Mitgefühl gilt allen Leidtragenden

14.09.2001

Zürich. Die Neuapostolische Kirche bringt ihr Mitgefühl all jenen Menschen zum Ausdruck, die unter den schrecklichen Geschehnissen in New York, Washington und Pennsylvania leiden.

  • Wir beten für die Opfer, die auf so tragische Weise ihr Leben verlieren mussten.
  • Wir beten in herzlicher Anteilnahme für die trauernden Hinterbliebenen.
  • Wir beten in Hoffnung mit allen, die auf ein Lebenszeichen der vielen Vermissten warten.
  • Wir trauern mit dem gesamten amerikanischen Volk.

In solchen Augenblicken der Verzweiflung und Sprachlosigkeit hoffen wir auf die Gnade und Barmherzigkeit Gottes. Wir werden darum beten, dass der Friede in aller Welt gestärkt aus dieser Katastrophe hervorgehen kann.

Es soll Stille in unsere Seelen einkehren. Möge uns zugleich die Kraft aus dem Glauben helfen, einen Ausweg aus der Dunkelheit dieser entsetzlichen Erinnerungen zu finden.

Zürich, den 14. September 2001

PS: Über die geplante Reise von Stammapostel Richard Fehr in die USA werden wir in der nächsten Woche berichten.

Kategorie: NAKI News, Nordamerika