Humanitäre Projekte

Neues Hilfswerk der Neuapostolischen Kirche in Ostafrika

27.03.2010

Mitarbeiterteam der Neuapostolischen Kirche Ostafrika (Foto: NAC East Africa)

Frankfurt/Nairobi. Wie UF-Online, das Nachrichtenmagazin der Kirchenzeitschrift „Unsere Familie“ in Frankfurt berichtet, steht die Registrierung eines neuen Hilfswerks der Neuapostolischen Kirche in Ostafrika an. „New Apostolic Church Initiative – East Africa“ (NEWAINI-EA) – dieser neue Name steht für eine organisatorisch unabhängige Einrichtung für Nothilfeprogramme und Entwicklungsprojekte insbesondere für Kenia, Tansania und Uganda.

Joseph Opemba Ekhuya (41) ist der designierte neue Geschäftsführer des ostafrikanischen Hilfswerks. Er soll nach einer Schulung bei der bereits seit Jahren erfolgreich arbeitenden Henwood-Foundation in Sambia die Leitung des Unternehmens antreten, heißt es.

Hilfen für Malawi

UF-Online berichtet auch über die Maßnahmen für die Erdbebenopfer in Malawi. Zur Erinnerung: im Dezember letzten Jahres hatte ein Beben der Stärke 6 Teile des südostafrikanischen Staates verwüstet. »NAK-karitativ«, das ist die deutsche Hilfsorganisation der Neuapostolischen Kirche, konnte in Malawi 10.000 Betroffene drei Monate lang mit Medikamenten versorgen und Hygieneartikel, Lebensmittel und Hausrat bereitstellen. 

Lesen Sie die ausführliche Berichterstattung auf UF-Online.