Humanitäre Projekte

Seniorenzentrum Fröndenberg öffnet die Türen

05.09.2008

Das neuapostolische Seniorenzentrum in Fröndenberg (Foto: NAK NRW)

Fröndenberg. Seit 1998 unterhält die Neuapostolische Kirche Nordrhein-Westfalen ein Seniorenzentrum im sauerländischen Fröndenberg. Nach zehn Jahren findet am Samstag, 6. September 2008, ein Tag der offenen Tür statt. Führungen durch das Haus sowie ein buntes Rahmenprogramm mit Chormusik und anderen Darbietungen erwarten die Besucher. Bezirksapostel Armin Brinkmann, Leiter der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen, wird das Programm um elf Uhr mit einer kurzen Ansprache eröffnen.

Das moderne Neuapostolische Seniorenzentrum Fröndenberg bietet 76 Heimplätze und 33 Wohnungen. Angeschlossen ist ein Kommunikationszentrum, in dem regelmäßig Gottesdienste angeboten werden. Die Seniorenbetreuung auf neuestem Stand garantiert in technischer und personeller Umsetzung professionelle Pflege und beste Versorgung für seine Bewohner.

2010 soll ein zweites Wohn- und Pflegezentrum im Ruhrgebiet entstehen. Im Oberhausener Stadtteil Sterkrade werden für 18 Millionen Euro 80 Pflegeplätze, 60 Wohnungen in unterschiedlicher Größe, ein Dienstleistungs- und Veranstaltungs-Zentrum sowie ein Restaurant und ein Kindergarten entstehen. Die Gebietskirche schafft damit 50 neue Arbeitsplätze. Der Baubeginn für dieses Projekt ist für Mitte 2009 vorgesehen.

Lesen Sie unseren ausführlichen Bericht auf der Webseite der NAK Nordrhein-Westfalen.