Humanitäre Projekte

Gesundheitszentren in Mbujimayi und Lubumbashi eingeweiht

27.10.2007

Lubumbashi. In der Demokratischen Republik Kongo hat die AssociationENAF, die Hilfsorganisation der Neuapostolischen Kirche in Frankreich, die ersten beiden von fünf geplanten Gesundheitszentren im Kongo eingeweiht. Die Fertigstellung der Gebäude ist abgeschlossen. Für die Standorte Mbujimayi und Lubumbashi sind die Arbeitsverträge für die leitenden Ärzte und Verwalter bereits unterzeichnet worden.

Beide Provinzzentren wurden von den Regionalregierungen mit hohem Lob bedacht, weil sie nicht als Privatkliniken konzipiert sind, sondern allen Behandlungsbedürftigen offen stehen. Voraussichtlich wird mit Beginn des neuen Jahres der Betrieb in vollem Umfang aufgenommen.


Schulung von Projektleitern für Agrarprojekte

Die Schulung von Projektleitern für Agrarprojekte in Sambia hat begonnen. Wie NAK-karitativ, der deutschlandweite Förderverein der Neuapostolischen Kirche, mitteilt, hat Priester Tchawou aus Niger als erster Teilnehmer das Schulungsprogramm begonnen. Er selbst, aber auch die Verantwortlichen der in Sambia tätigen Henwood Foundation äußern sich in den ersten Berichten begeistert über die guten Lernfortschritte. Theoretische Ausbildungsblöcke und praktische Arbeit in den Agrarprojekten wechseln sich in einem kompakten Studienprogramm ab. Priester Tchawou soll nach seiner Rückkehr in seinem Heimatland Agrarprojekte initiieren und betreuen. Die Kosten für das Programm trägt NAK-karitativ. Mit einer Ausweitung und Intensivierung der Schulungen ist für 2008/09 zu rechnen.

Katastrophenhilfe in Peru ausgeweitet

Auf Grund der schlechten Versorgungslage hat NAK-karitativ sein Engagement in Peru ausgeweitet. Neben den Kooperationsprojekten mit HELP e.V. (Bonn) und HelpAge (Osnabrück) konnte nun auch eine Zusammenarbeit mit dem World Relief Fund der New Apostolic Church USA vereinbart werden. Die Maßnahmen werden sich ausschließlich auf die Versorgung mit Trinkwasser und Lebensmitteln für den Zeitraum von sechs Monaten konzentrieren. NAK-karitativ unterstützt die Aktionen mit 20.000 Euro.

Lesen Sie diese und andere News auf der Webseite von NAK-karitativ.