Archiv

Ein Kindergarten in Alaverdi

(23.11.2010) Dortmund/Alaverdi. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung konnte am Dienstag, 12.10.2010, der einzige Kindergarten am Ort eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden. Alaverdi ist der vierte Kindergarten in Armenien, der in Trägerschaft von „semper pro humanitate“ gebaut wurde. Dieser gemeinnützige Verein formierte sich aus der neuapostolischen Gemeinde Oberhausen-Mitte und arbeitet heute kirchenunabhängig. Mit Begeisterung nahmen die Kinder die neuen Räume in Besitz. mehr ...

Gründung einer NGO im Niger wird vorbereitet

(04.11.2010) Niamey . In der afrikanischen Republik Niger soll es bald eine für karitative Leistungen ansprechbare Organisation der Neuapostolischen Kirche geben. Die notwendigen Schritte zur Gründung einer humanitären Nichtregierungsorganisation (NGO) im Niger wurden eingeleitet. mehr ...

Neuapostolische Familien in Pakistan sind auch betroffen

(27.08.2010) Zürich. Die Neuapostolische Kirche in Pakistan zählt knapp 200.000 Mitglieder. Etliche von ihnen sind durch die Flutkatastrophe getroffen worden, über 100 Familien haben ihr ganzes Hab und Gut verloren. Diese Zahlen leitete Stammapostel Wilhelm Leber an die Bezirksapostel in aller Welt weiter und bat sie, für alle Menschen in dieser Region zu beten. mehr ...

Hilfe für die Bevölkerung in Pakistan ist angelaufen

(18.08.2010) Zürich/Dortmund. Millionen Menschen sind in Pakistan von der Flutkatastrophe betroffen – die Bilder gehen um die Welt. Auch »NAK-karitativ«, die Hilfsorganisation der Neuapostolischen Kirche in Deutschland, beteiligt sich an den dringend benötigten Hilfen, allerdings nur in enger Absprache mit Partnerorganisationen. mehr ...

Wiederaufbau nach Erdbeben in Malawi schreitet voran

(14.07.2010) Dortmund. Wie die deutschlandweite Hilfsorganisation der Neuapostolischen Kirche »NAK-karitativ« meldet, sind einzelne Maßnahmen zum Wiederaufbau im Erdbebengebiet von Malawi inzwischen mit den Koordinierungsstellen abgeklärt worden. Kliniken, Privathäuser und Kirchen können demnach in einem Finanzvolumen von rund 250.000 Euro neu errichtet werden. mehr ...

Neues Hilfswerk der Neuapostolischen Kirche in Ostafrika

(27.03.2010) Frankfurt/Nairobi. Wie UF-Online, das Nachrichtenmagazin der Kirchenzeitschrift „Unsere Familie“ in Frankfurt berichtet, steht die Registrierung eines neuen Hilfswerks der Neuapostolischen Kirche in Ostafrika an. „New Apostolic Church Initiative – East Africa“ (NEWAINI-EA) – dieser neue Name steht für eine organisatorisch unabhängige Einrichtung für Nothilfeprogramme und Entwicklungsprojekte insbesondere für Kenia, Tansania und Uganda. mehr ...

Weitere Nothilfen für Haiti

(12.03.2010) Stuttgart. Die neuapostolische Gebietskirche Süddeutschland hat über ihr Missionswerk weitere 120.000 Euro als Nothilfe für die Menschen in Haiti zur Verfügung gestellt. Bereits kurz nach dem verheerenden Erdbeben vom Januar spendeten die neuapostolischen Christen in Süddeutschland 50.000 Euro. mehr ...

Erdbeben in Chile fordert viele Menschenleben

(02.03.2010) Zürich. Die Opferzahlen nach dem massiven Erdbeben in Chile gehen in die Hunderte. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind über 700 Todesopfer zu beklagen. Die Neuapostolische Kirche nimmt am Leid der Menschen Anteil: Wir beten für die Toten und unser Angedenken gilt den Hinterbliebenen. Viele hoffen noch immer darauf, dass Menschen aus den zerstörten Häusern lebend gerettet werden können! mehr ...

Weltweit spenden neuapostolische Christen für Haiti

(10.02.2010) Zürich. Die weltweite Solidarität mit den Menschen im Erdbebengebiet von Haiti ist überwältigend. Viele neuapostolische Gemeinden beteiligen sich an Spendenaktionen. Aus allen Gebietskirchen werden Aktionen berichtet. So schreibt beispielsweise Bezirksapostel Leslie Latorcai aus Kanada seinen Gemeindemitgliedern, dass über 120.000 Kanadische Dollar an das nationale Rote Kreuz übergeben werden konnten. mehr ...

Konkrete Hilfe für die Erdbebenopfer auf Haiti ist angelaufen

(20.01.2010) Zürich/Port-au-Prince. Bezirksapostel Leonard Kolb aus den USA erklärt in einer Pressemitteilung, dass eine großangelegte Organisation der Hilfslieferungen an die Erdbebenopfer auf Haiti begonnen habe. Viele Mitglieder der Neuapostolischen Kirche zahlen Spenden auf die Konten der verschiedenen Hilfsorganisationen ein. Die meisten Gemeindemitglieder auf der Karibikinsel hätten die verheerende Naturkatastrophe indes überlebt, so der Bezirksapostel, seien aber wie alle Haitianer auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. mehr ...
Zeige News 1 bis 10 von insgesamt 12 Artikeln
<< Erste < Vorherige 1-10 11-12 Nächste > Letzte >>