Berichte aus aller Welt

Tage des Gedenkens in Edinburgh

14.11.2007

Fotos: Bob Ehmer (NAC USA)

Edinburgh. Ein Gottesdienst für Entschlafene in einer geschichtsträchtigen Kirche – dies erlebte Bezirksapostel Richard Freund (USA) bei seinem Aufenthalt in England und Schottland Anfang November. Er besuchte zunächst Albury, den zentralen Ort der Katholischen-Apostolischen Kirche und hielt am Sonntag, 4. November den Gottesdienst für Entschlafene in der ehemaligen Kirche der Katholischen-Apostolischen Kirche in Mansfield Place, Edinburgh.

Im November 1832 wurde in Albury der erste Apostel der Katholisch-Apostolischen Kirche gerufen. Bezirksapostel Richard Freund, der für Neuapostolische Kirche im Vereinigten Königreich verantwortliche Bezirksapostel, erinnerte 175 Jahre später in seinem Gottesdienst in Edinburgh daran.

Weinige Tage zuvor hatte er mit seinen Begleitern den Friedhof der Apostelkapelle in Albury, Südengland, besucht und ein Gebet der Erinnerung gesprochen. Dabei sagte er: „Obwohl wir die Namen auf den Grabsteinen nicht mehr lesen können, sind doch die Apostel von damals nicht vergessen.“

Kategorie: Europa, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Berichte aus aller Welt