8.3.7 Voraussetzungen für den Empfang der Heiligen Versiegelung

Die Heilige Versiegelung setzt beim Empfangenden Glauben an den dreieinigen Gott und die von Jesus Christus gesandten Apostel voraus. Er muss zuvor formgerecht mit Wasser getauft worden sein (siehe 8.1); er muss seinen Glauben bekennen und geloben, Christus nachzufolgen. Im Erlösungswerk des Herrn erfährt er die Vorbereitung auf die baldige Wiederkunft Christi.

Die Heilige Versiegelung wird Erwachsenen und Kindern gespendet. Bei der Heiligen Versiegelung von Kindern müssen die Eltern bzw. die zur religiösen Erziehung Berechtigten stellvertretend den erforderlichen Glauben bekennen und eine Erziehung im neuapostolischen Glauben geloben.