6.4.4 Die Kirche Jesu Christi und die Sakramente

Überall, wo rite, das heißt im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, getauft wird, können gläubige Menschen durch Gottes Gnade in den Leib Christi eingefügt werden. Die Heilige Wassertaufe ist der Kirche als ganzer anvertraut. Dies bezeugt der sechste Glaubensartikel: „Ich glaube, dass die Heilige Taufe mit Wasser der erste Schritt zur Erneuerung des Menschen im Heiligen Geist ist und dass dadurch der Täufling aufgenommen wird in die Gemeinschaft derer, die an Jesus Christus glauben und ihn als ihren Herrn bekennen.“

Die umfängliche Sakramentsverwaltung, das heißt die Spendung der Heiligen Wassertaufe, des Heiligen Abendmahls und der Heiligen Versiegelung, ist dem Apostelamt anvertraut. Die Apostel spenden die drei Sakramente auch für Entschlafene.

Das Sakrament des Heiligen Abendmahls wird als Tischgemeinschaft, in der das Opfer Christi sowie Leib und Blut des Herrn gegenwärtig sind, in rechter Weise in der Gemeinschaft mit den Aposteln gefeiert. Dazu sagt der siebte Glaubensartikel: „Ich glaube, dass das Heilige Abendmahl zum Gedächtnis an das einmal gebrachte, vollgültige Opfer, an das bittere Leiden und Sterben Christi, vom Herrn selbst eingesetzt ist. Der würdige Genuss des Heiligen Abendmahls verbürgt uns die Lebensgemeinschaft mit Christus Jesus, unserm Herrn. Es wird mit ungesäuertem Brot und Wein gefeiert; beides muss von einem vom Apostel bevollmächtigten Amtsträger ausgesondert und gespendet werden.“

Das Sakrament der Heiligen Versiegelung kann ausschließlich von Aposteln gespendet werden, wie es im achten Glaubensartikel ausgeführt wird: „Ich glaube, dass die mit Wasser Getauften durch einen Apostel die Gabe des Heiligen Geistes empfangen müssen, um die Gotteskindschaft und die Voraussetzungen zur Erstlingsschaft zu erlangen.“

EXTRAKT

Überall, wo rite getauft wird, können gläubige Menschen in den Leib Christi eingefügt werden — die Heilige Wassertaufe ist der Kirche als ganzer anvertraut. (6.4.4)

Die umfängliche Sakramentsverwaltung geschieht durch das Apostelamt. Die Apostel spenden die drei Sakramente auch für Entschlafene. (6.4.4)

Das Heilige Abendmahl wird als Tischgemeinschaft, in der das Opfer Christi sowie Leib und Blut des Herrn gegenwärtig sind, in rechter Weise in der Gemeinschaft mit den Aposteln gefeiert. (6.4.4)

Die Heilige Versiegelung kann nur von Aposteln gespendet werden. (6.4.4)

Siehe auch