6.2.3.6 Weitere Bilder für Kirche

Im Neuen Testament finden sich weitere bildhafte Beschreibungen, in denen die bereits angeführten Kennzeichen für Kirche unterstrichen und weitere Aspekte veranschaulicht werden: Ackerfeld Gottes, Bau Gottes, Haus Gottes, Wohnung Gottes, Tempel Gottes, Sonnenfrau und Knabe sowie Braut (1Kor 3,9; 1Tim 3,15; 1Kor 3,16.17; Offb 12; Offb 21,2). Die Ausdeutung der Bilder hängt vom jeweiligen Textzusammenhang ab. Ein Bild kann deshalb je nach Kontext unterschiedliche Aussagen haben. Bezeichnend ist, dass in einigen Textstellen mehrere Bilder miteinander verknüpft werden.

So darf das einzelne Bild nicht nur für sich gesehen werden. Aus der Zusammenschau der Bilder aber lässt sich erkennen, dass die Kirche eine ist, dass sie apostolisch, allgemein — also allumfassend — und heilig ist.

EXTRAKT

Im Neuen Testament findet sich eine Vielzahl von Bildern und Beispielen, an denen das Wesen der Kirche offenbar wird. (6.2.3)

Das Bild von der Kirche als Leib Christi wird häufig auf die bezogen, die durch Taufe, Glauben und Bekenntnis zu Jesus Christus gehören. Es zeigt, dass die Kirche einem Organismus gleicht, in dem alle aufeinander angewiesen sind. Das Wachstum des Leibes ist auf Christus hin gerichtet, der als das Haupt Herr, Maßstab und Ziel ist. (6.2.3.1)

Wie sich Gott aus vielen Völkern das Volk Israel erwählt hat, hat er sich auch im Neuen Bund ein Volk erwählt, seine Kirche. (6.2.3.2)

Im Bild der Stadt Gottes wird die Kirche als der Ort gezeigt, an dem Gott inmitten all derer wohnt, die ihm angehören. (6.2.3.3)

Das Bild vom Reich Gottes verweist auf die Herrschaft Gottes in seiner Kirche. (6.2.3.4)

Das Bild der Herde zeigt die Kirche als Gemeinschaft, die Jesus Christus, dem guten Hirten, nachfolgt. (6.2.3.5)

Weitere Bilder für die Kirche sind u.a. Haus Gottes, Tempel Gottes, Sonnenfrau und Knabe sowie Braut. (6.2.3.6)