5.3.2.4 Verbot der Verehrung anderer Götter

„Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.“ Damit macht Gott deutlich, dass er der Einzige ist, dem Anbetung und Verehrung als Gott gebühren. Jegliche Verehrung oder Anbetung von all dem, was Menschen als Gottheit ansehen, seien es Lebewesen, Naturerscheinungen, Gegenstände, wirkliche oder erdachte geistige Wesen, ist Sünde. Paulus schreibt: „Obwohl es solche gibt, die Götter genannt werden, es sei im Himmel oder auf Erden, wie es ja viele Götter und viele Herren gibt, so haben wir doch nur einen Gott, den Vater, von dem alle Dinge sind und wir zu ihm; und einen Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn“ (1Kor 8,5.6).