12.5.1 Weihnachten

Das Weihnachtsfest erinnert an die Geburt Jesu Christi und verweist somit auf eines der zentralen Geschehen der Heilsgeschichte: Jesus Christus, der empfangen ist durch den Heiligen Geist, wurde von der Jungfrau Maria geboren. Im Erscheinen Christi auf Erden vollzieht sich die Selbsterniedrigung Gottes, der in Jesus Christus Fleisch wird (Joh 1,14). Die vielfältigen alttestamentlichen Verheißungen bezüglich des erwarteten Messias haben sich damit erfüllt. Das Gedenken an das mit dem Verstand nicht fassbare Wunder des ersten Kommens des Gottessohnes bestärkt auch in dem Glauben an sein baldiges Wiederkommen.