Archiv

Licht und Leben

(August 1998) Licht und Leben sind untrennbar miteinander verbunden; beide haben ihre Quelle bei Gott. Nachdem er die Erde aus dem Urzustand herausgehoben hatte, sprach der ewige Schöpfer: "Es werde Licht!" (1. Mose 1, 3) Damit begannen die Schöpfungsabschnitte,... mehr ...

Im Herrn sein

(Juli 1998) Um im Herrn sein zu können, also Jesu Geist, Sinn und Wesen anzunehmen, muß man Gottes Wort halten. Apostel Johannes nennt dies als unabdingbare Voraussetzung und fügt hinzu: "... in solchen ist wahrlich die Liebe Gottes vollkommen" (1. Johannes 2,... mehr ...

Werke des Glaubens

(Juni 1998) Dem Hinweis von Apostel Jakobus, daß der Glaube ohne Werke ebenso tot ist wie ein Leib ohne Geist (vgl. Jakobus 2, 26), kommt für unser Glaubensleben besondere Bedeutung zu. Wie entsteht denn unser Glaube? Er ist nicht nur eine Gnadengabe Gottes,... mehr ...

Segen des Himmels

(Mai 1998) Die Quelle allen Segens ist Gott. Daran gibt es keinen Zweifel und wahrhaft gesegnet ist der, der als Kind Gottes in seinem Glaubensleben geistigen Reichtum erworben hat. Dieser Besitz ist nicht vergänglich, sondern bleibt in Ewigkeit. Was ist der... mehr ...

Erquickt und getröstet

(April 1998) Wer von uns ist nicht manchmal müde und niedergedrückt von Kreuz und Sorgen? Wie tröstlich ist da die Zusage des Herrn: "Ich will die müden Seelen erquicken und die bekümmerten Seelen sättigen". (Jeremia 31, 25) Wovon werden wir müde? In der Länge... mehr ...

Gesunde Seelen

(März 1998) Es ist wohl der Wunsch aller Menschen, gesund zu sein. Wie viele gäben ein Vermögen dafür hin! Der Gesunde weiß oft nicht, welchen Reichtum er damit besitzt. Wie aber steht es mit dem Verlangen nach seelischer Gesundheit, dem Heil der Seele? Dabei... mehr ...

Ewige Güter

(Februar 1998) Der Herr kennt alle unsere Tage; die Tage der Freude und des Glücks sind ihm ebenso bekannt wie die Tage der Trauer, des Leides, der Anfechtung und der Sorgen. Was wir auch erleben müssen - der Herr weiß genau, was uns begegnet. Wir nehmen jeden Tag... mehr ...

Zum neuen Jahr

(Januar 1998) "Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit." (Hebräer 13, 8) Es ist eine Eigenart des Menschen, daß er stets die Zukunft erforschen möchte. Viele fragen sich an der Schwelle des neuen Zeitabschnittes, was er wohl bringen wird.... mehr ...

Weihnachtsfreude

(Dezember 1997) "Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!" (Lukas 2:14) Hat diese Botschaft heute noch eine Berechtigung, angesichts von Krieg, Verfolgung, Folter, Hunger, Not und Elend auch in der Weihnachtszeit? Wir haben... mehr ...

Wachet und betet!

(November 1997) Wir stehen mitten im Leben, kämpfen mit den Problemen des Alltags. Jeder ist Bürger eines Landes und hat entsprechende Pflichten und Aufgaben. Niemand von uns geht völlig abgeschieden durch diese Zeit. Viele müssen sich im Beruf bewähren, und da... mehr ...

Hilfe von oben

(Oktober 1997) Als Gideon den Auftrag erhielt, das Volk Israel zum Sieg über die Feinde zu führen, erbat er von Gott eine Bestätigung: Zum Zeichen dafür, daß der Herr ihn tatsächlich zum Feldherrn bestimmt hatte, sollte ein auf die Tenne gelegtes Fell vom Tau... mehr ...

Wohl dir, du hast es gut!

(September 1997) Denken wir an die Kümmernisse des Alltags, an die Anfechtungen und Stolpersteine, so erscheint uns die Aussage des Psalmsängers "Wohl dir, du hast es gut!" nicht zu jeder Zeit und in jeder Lage zutreffend. Es lastet viel auf den Menschen. Manche... mehr ...
Zeige News 253 bis 264 von insgesamt 269 Artikeln

Wort zum Monat

Lieben und Leiden

(Oktober 2019) Im Spektrum menschlicher Gefühle und Empfindungen bilden Lieben und Leiden zwei gegensätzliche Pole... mehr ...