Archiv

Vermehrung

(März 1999) Vermehrung bedeutet, daß eine Anzahl oder Menge größer wird. Die Apostelgeschichte berichtet: "Das Wort Gottes aber wuchs und mehrte sich" (Apg. 12, 24). Weil die Apostel damaliger Zeit das Wort auf immer breiterer Basis verkündigten, gewann es bei... mehr ...

Immer dasselbe?

(Februar 1999) Ein junger Mann, der es in seinem Beruf zu etwas gebracht hatte und nun stark gefordert war, sagte zu seinen Eltern: "Ich besuche weiterhin die Gottesdienste, aber nicht jeden. Mir genügt es, wenn ich alle zwei bis drei Wochen einmal komme,... mehr ...

Ein gesegnetes Neues Jahr

(Januar 1999) Wir haben bereits die Schwelle des Jahres 1999 überschritten. Niemand konnte den Übergang vom alten ins neue Jahr aufhalten. Die Zeit drängt unaufhaltsam vorwärts. Die Frage "Wie werden sich die Verhältnisse entwickeln?" kann keiner von uns... mehr ...

Gott wurde Mensch

(Dezember 1998) An Weihnachten gedenken wir der Geburt Jesu in Bethlehem. Es ist schön, daß es in unserem Kalender einen Tag gibt, der daran erinnert. Wichtig ist, daß in Jesu Christo Gott Mensch wurde und durch sein Opfer am Kreuz die Möglichkeit schuf, die in... mehr ...

Erkenntnis zuerst

(November 1998) Gott und seinen Sohn Jesum Christum erkennen ist der Schlüssel zu Gnade und Frieden. Darauf hat Apostel Petrus in seinem zweiten in der Heiligen Schrift überlieferten Brief hingewiesen, in dem er den Wunsch aussprach: "Gott gebe euch viel Gnade und... mehr ...

Bekenntnis der Hoffnung

(Oktober 1998) "... und lasset uns halten an dem Bekenntnis der Hoffnung und nicht wanken; denn er ist treu, der sie verheißen hat" (Hebräer 10, 23). Was ist das Bekenntnis unserer Hoffnung, worauf richtet sich unser Glaube? Auf die Erlösung durch das Opfer Jesu... mehr ...

Gefahren unserer Zeit

(September 1998) Wir leben in der Vollendungszeit des Werkes Gottes und wissen, daß der Herr die Auserwählten erretten wird, die zu ihm Tag und Nacht rufen: Komm, Herr Jesu! Der Gottessohn selbst hat von der Zeit vor seiner Wiederkunft mit aller Deutlichkeit gesagt,... mehr ...

Licht und Leben

(August 1998) Licht und Leben sind untrennbar miteinander verbunden; beide haben ihre Quelle bei Gott. Nachdem er die Erde aus dem Urzustand herausgehoben hatte, sprach der ewige Schöpfer: "Es werde Licht!" (1. Mose 1, 3) Damit begannen die Schöpfungsabschnitte,... mehr ...

Im Herrn sein

(Juli 1998) Um im Herrn sein zu können, also Jesu Geist, Sinn und Wesen anzunehmen, muß man Gottes Wort halten. Apostel Johannes nennt dies als unabdingbare Voraussetzung und fügt hinzu: "... in solchen ist wahrlich die Liebe Gottes vollkommen" (1. Johannes 2,... mehr ...

Werke des Glaubens

(Juni 1998) Dem Hinweis von Apostel Jakobus, daß der Glaube ohne Werke ebenso tot ist wie ein Leib ohne Geist (vgl. Jakobus 2, 26), kommt für unser Glaubensleben besondere Bedeutung zu. Wie entsteht denn unser Glaube? Er ist nicht nur eine Gnadengabe Gottes,... mehr ...

Segen des Himmels

(Mai 1998) Die Quelle allen Segens ist Gott. Daran gibt es keinen Zweifel und wahrhaft gesegnet ist der, der als Kind Gottes in seinem Glaubensleben geistigen Reichtum erworben hat. Dieser Besitz ist nicht vergänglich, sondern bleibt in Ewigkeit. Was ist der... mehr ...

Erquickt und getröstet

(April 1998) Wer von uns ist nicht manchmal müde und niedergedrückt von Kreuz und Sorgen? Wie tröstlich ist da die Zusage des Herrn: "Ich will die müden Seelen erquicken und die bekümmerten Seelen sättigen". (Jeremia 31, 25) Wovon werden wir müde? In der Länge... mehr ...
Zeige News 241 bis 252 von insgesamt 264 Artikeln