Wort zum Monat

Zum Jahresanfang 2009

Januar 2009

Es hat sich in dieser Zeit eingebürgert, die einzelnen Jahre mit gewissen Themen in Verbindung zu bringen. So war beispielsweise das Jahr 2008 das Jahr der Mathematik und das Europäische Jahr des interkulturellen Dialogs. Damit will man Schwerpunkte setzen und Impulse geben für viele Bereiche des irdischen Lebens.

Ich komme von dem Gedanken nicht los, für unsere Kirche ein Thema zu benennen, das uns im Jahr 2009 besonders beschäftigen mag. Machen wir miteinander das Jahr 2009 zu einem Jahr des Sich-Einbringens in die Gemeinschaft. Das sei Schwerpunkt und Impuls zugleich.

Bringen wir uns ein in die Gemeinschaft

–        durch Verständnis für den anderen,

–        durch Mitmachen im Rahmen der vielen kirchlichen Möglichkeiten.

Verständnis untereinander zu haben ist in dieser Zeit notwendig, weil Unterschiede vorhanden sind: unterschiedliche Standpunkte gibt es da und dort zwischen Alt und Jung, auch manchmal zwischen Amtsträger und Nichtamtsträger, Konservativen und Progressiven. Ich rufe dazu auf, viel Verständnis für den anderen und seine Beweggründe zu haben.

Wo der Heilige Geist regiert, sollte es an Verständnis füreinander nicht fehlen. Bei der Ausgießung des Heiligen Geistes an Pfingsten war es ein auffälliges Merkmal, dass die Sprachbarrieren überwunden wurden. Die Menschen verstanden die Predigt in ihrer eigenen Sprache. So kann der Heilige Geist Barrieren überwinden und ein tiefes Verständnis füreinander hervorbringen. Bitten wir den Heiligen Geist darum!

Dann gilt es, mitzumachen im Werk des Herrn. Bringen wir also unsere Gaben ein. Nun hört man zuweilen, dass dies in den Gemeinden manchmal schwierig zu bewerkstelligen ist. Ich habe den Eindruck, es fehlt zuweilen etwas an Verständnis füreinander. Wo dieses Verständnis vorhanden ist, da wird sich auch ein Weg finden zum Mitmachen.

Wenn wir alle uns in diesem Sinn einbringen in die Gemeinschaft, dann entsteht jene Wohlfühlatmosphäre, die ich mir für die Gemeinden wünsche.

Ein gesegnetes Neues Jahr 2009 wünscht Ihnen, Ihr

Wilhelm Leber

Wort zum Monat

Wir sind für euch da!

(Juni 2019) Vor kurzem haben in vielen Gemeinden junge Christen ihr Konfirmationsgelübde abgelegt und den Segen... mehr ...