Archiv

Lass dich infrage stellen!

(Dezember 2014) Wir wissen, dass mit dem Besuch der Gottesdienste ein besonderer Segen verbunden ist. Wir wissen auch, dass wir da den Herrn Jesus in besonderer Weise erleben können. Er bietet uns das Wort Gottes in der Predigt an, er schenkt uns Vergebung der... mehr ...

Dienen heißt: Zeuge sein

(November 2014) Der Herr zog einst mit seinen Jüngern durch Galiläa. Dort lehrte er seine Jünger, dass er leiden und sterben müsse. Auch von seiner Auferstehung sprach der Herr schon. Die Jünger, so berichtet das Markusevangelium, verstanden ihn aber nicht. Die... mehr ...

Ein kleiner Beitrag

(Oktober 2014) Ernte ist immer eine schöne Sache: Da ist etwas aufgegangen, hat Frucht getragen und kann jetzt genossen oder verarbeitet werden zu einem edlen Getränk, einem schmackhaften Brot, einem köstlichen Gericht. Manche Frucht erforderte viel Pflege und... mehr ...

Gott kennt deine Geschichte!

(September 2014) Du und ich ‒ wir sind von Gott berufen worden. Was das bedeutet, können wir heute in seinem vollen Ausmaß noch gar nicht ermessen. Aber wir wissen: Wen Gott beruft, den kennt er auch. Gott kennt uns. Er kennt dich, er kennt mich. In- und auswendig.... mehr ...

Mit dem Herrn das Evangelium verkünden

(August 2014) Im Johannesevangelium habe ich ein erstaunliches Wort gefunden. Das sagt Apostel Thomas: „Lasst uns mit ihm gehen, dass wir mit ihm sterben!“ (Johannes 11,16). Das Wort ist nicht sehr ermutigend, es bietet keine erfreuliche Perspektive, und dennoch... mehr ...

Vorbild Jesus-Christus

(Juli 2014) Wir wollen uns Jesus Christus als Vorbild nehmen und in sein Wesen hineinwachsen – immer eingedenk dessen, dass wir uns nicht mit dem Herrn vergleichen können. Was bedeutet das konkret? Ich will dies am Beispiel des Leidens Jesu Christi... mehr ...

Die Waffen des Heiligen Geistes

(Juni 2014) Wir feiern das Pfingstfest zum Gedächtnis an den Tag, an dem Gott den Heiligen Geist auf die Gläubigen in Jerusalem ausgegossen hat. Dabei sprechen wir gerne vom „Geburtstag der Kirche Christi“ und von einem Fest der Freude darüber, dass der Heilige... mehr ...

Harre auf Gott!

(Mai 2014) In den Psalmen gibt es oft Worte, die davon zeugen, dass es dem Psalmist nicht gut geht. Er hat große Sorgen, er ist betrübt und spricht zu Gott: „Warum hast du mich vergessen? Warum muss ich so traurig gehen?“ Täglich würden seine Feinde zu ihm... mehr ...

Ich bin’s! Fürchte dich nicht!

(April 2014) In der Nacht nach der Speisung der Fünftausend, so berichtet die Schrift, waren die Jünger allein im Boot mitten auf dem See. Jesus hatte ihnen befohlen, ans andere Ufer überzusetzen. Er war auf einen Berg gegangen, um zu beten. Das Boot befand sich... mehr ...

Glaube und Hoffnung – untrennbar!

(März 2014) Glaube und Hoffnung gehören zusammen, beides gehört zum Christsein. Ein Christ kann nicht ohne Hoffnung sein. Wo Glaube ist, entsteht auch Hoffnung. Glaube ist – kurz gefasst – für mich, dass wir wissen: Gott ist allmächtig und Gott ist Liebe.... mehr ...

Noch eine Runde?

(Februar 2014) Die Botschaft des Pfingstfestes 2013, die Stammapostel Wilhelm Leber aus der Fülle seines Amtes gab, lautete: „Siehe, dein Heil kommt!“ (siehe Jesaja 62,11). Diese Zusage begleitet uns seitdem alle Tage. Nun sind seit Pfingsten 2013 etliche... mehr ...

Jesus Christus ist im Boot

(Januar 2014) Liebe Geschwister, zu Beginn eines neuen Jahres fragt man sich, was es bringen wird, welches Glück und welches Leid in ihm verborgen sein mögen. Für uns stellt sich aber auch die Frage, was bringt das neue Jahr für unseren Glauben? Wir dürfen... mehr ...

Wort zum Monat

Den kenn’ ich doch!

(März 2017) Neugier ist ein menschlicher Wesenszug. Wir möchten gerne wissen, wer der ist, dem wir begegnen,... mehr ...