Archiv

Weihnachten – Uneingeschränktes Vertrauen zu Gott

(Dezember 2012) Es gibt viel Glanz verbunden mit Weihnachten – ach, was ist da alles los! Die Kaufhäuser sind voll! Lichter überall! Entgegen diesem Treiben ist die Weihnachtsgeschichte immer wieder berührend. Was da berichtet wird, ist tief gehend und wichtig für... mehr ...

Ein Trostwort

(November 2012) Oft komme ich in Gemeinden, bei denen ich fühle – obwohl ich keine Einzelheiten kenne –, dass da vieles an Lasten und Sorgen offenbar ist. In diesem Zusammenhang bin ich auf ein Wort aufmerksam geworden, das ich als sehr schön und trostreich... mehr ...

Dankt Gott für alles – allezeit

(Oktober 2012) „Sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles.“ So formuliert es Apostel Paulus in seinem Brief an die Epheser (Epheser 5,20). Das ist in meinen Augen eine Lebenshaltung: Die Dankbarkeit darf sich nicht beschränken auf bestimmte Ereignisse und... mehr ...

Ich will den Herrn sehen!

(September 2012) Wenn man die Heilige Schrift liest, stellt man fest, dass man auch bei Begebenheiten und Bibeltexten, die einem vertraut sind, immer wieder neue Aspekte entdecken und daraus neue Erkenntnisse ziehen kann. Zu den bekannten biblischen Geschichten... mehr ...

Es kommt darauf an, treu zu bleiben bis zuletzt

(August 2012) Von der Wüste Paran aus sandte Mose zwölf Kundschafter in das Land Kanaan, um einen Eindruck vom Gelobten Land zu bekommen. Unter ihnen war auch Kaleb. Über Kaleb sprach Gott später: „Meinen Knecht Kaleb, weil er mir treu nachgefolgt ist, den will... mehr ...

Zweifel überwinden!

(Juli 2012) Am Schluss des Markusevangeliums heißt es: „Zuletzt, als die Elf zu Tisch saßen, offenbarte er [der Auferstandene] sich ihnen und schalt ihren Unglauben und ihres Herzens Härte, dass sie nicht geglaubt hatten denen, die ihn gesehen als... mehr ...

Die Flügel Gottes: Friede und Gnade

(Juni 2012) Im Zusammenhang mit einer Kirchenweihe bin ich auf ein Psalmwort gestoßen, dessen sprachliche Ausdruckskraft und tiefer Inhalt mich sehr bewegt haben. Es beginnt mit den Worten: „Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem... mehr ...

Verlasse die Welt!

(Mai 2012) Himmelfahrt – ein Fest, das die Herzen berührt. Der Herr beendete seinen Erdenlauf und wurde aufgenommen gen Himmel aus dem Kreis seiner Apostel heraus. Plötzlich, sagt die Schrift, wurde er vor ihren Augen gen Himmel genommen. Da kam gleich die... mehr ...

„Halt im Gedächtnis Jesus Christus ...“

(April 2012) Im 2. Timotheusbrief steht der Rat an Timotheus: „Halt im Gedächtnis Jesus Christus, der auferstanden ist von den Toten, aus dem Geschlecht Davids, nach meinem Evangelium.“ (2Tim 2,8). Das meint nicht ein bloßes: „Erinnere dich einmal daran!“,... mehr ...

Jesus Christus in euch

(März 2012) Im Kolosserbrief steht ein Wort, das kurz und prägnant beschreibt, wie unser Glaubensleben sein soll, was unser Ziel ist und wie beides zusammengehört: „Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit“ (Kolosser 1,27). Der Kolosserbrief macht sehr... mehr ...

Der Weg der Nachfolge

(Februar 2012) Jesus sprach einmal von zwei Wegen und zwei Pforten (Matthäus 7,13.14). Die eine Pforte ist weit und es führt ein breiter Weg durch diese Pforte. Der andere Weg ist schmal und schwierig und führt durch eine enge Pforte. Dieser schmale Weg führt also... mehr ...

Dienet dem Herrn

(Januar 2012) Bei dem Gedanken an das bevorstehende neue Jahr beschäftigt mich das Gleichnis des Herrn von den anvertrauten Pfunden. Es heißt dort, dass ein Fürst in ein fernes Land zog, aber zuvor jedem seiner Knechte ein Pfund (= 100 Silbergroschen) übergab mit... mehr ...

Wort zum Monat

Schwäche zeigen

(August 2017) Wer etwas gelten und im Leben Erfolg haben will, der darf keine Schwäche zeigen. Das lernt man... mehr ...